150 Besucher bei strahlendem Sommerwetter

Gut aufgestellt und mit Elan für die Gemeinschaft aktiv ist das AWO-Team Engelbostel-Schulenburg.

AWO-Grillfest unter der alten Eiche an der Kreuzwippe

Engelbostel/Schulenburg. Ein fester Termin des AWO-Ortsverbands ist in jedem Jahr, kurz vor der Sommerpause der Begegnungsstätte an der Kreuzwippe, das Grillfest.
Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt und ihr Helferteam konnten nun bei strahlendem Sommerwetter 150 Besucher begrüßen.
Es dauerte gar nicht lange bis sich der Vorplatz vor dem wunderschönen alten Gebäude mit Gästen, die den Schatten unter der alten Eiche und den AWO-Pavillons suchten, füllte. Besonders viel zu tun hatten die beiden Grillmeister, Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke und Karl-Heinz Wilhelms, die für die Besucher Steaks, Würstchen und Cevapcici grillten. Das Helferteam hatte ein reichhaltiges Salat-Büfett zusammengestellt, welches großen Zuspruch erhielt und das gute Angebot der Grillmeister abrundete.
Bei einem Glas von der erfrischenden russischen Bowle wurden Geschichten und Anekdoten ausgetauscht und Verabredungen für die nächsten Veranstaltungen, die in der nächsten Zeit wieder von der AWO angeboten werden, getätigt. Alle waren sich einig, es war ein gelungenes und harmonisches Fest, das viel zu schnell vorbei ging.
Die Begegnungsstätte an der Kreuzwippe macht nun ihre jährliche Sommerpause. Sie bleibt vom 25. Juli bis zum 15. August geschlossen.
Danach sind alle Senioren wieder herzlich eingeladen an den Aktionen der AWO-Engelbostel-Schulenburg in der Begegnungsstätte teilzunehmen.