17 Vereinsmitglieder wurden geehrt

Sind seit 45 Jahren im Verein: Siegfried Behrendt (von links), Rolf Arendt und Barbara Birkner.

61. Jahreshauptversammlung des DJK Sparta Langenhagen

DJK Sparta. DJK Spartas 61. Jahreshauptversammlung besuchten 53 stimmberechtigte
Mitglieder. Ebenso waren Bürgermeister Mirko Heuer, Michaela Henjes vom Sportring, Von der SPD-Fraktion Elke Zach und Wilhelm Behrens von den Unabhängigen als Gäste anwesend.
Bürgermeister Heuer konnte sich gleich davon überzeugen: Sparta lässt seine Flutlichtanlage
überholen, die Fußballer waren auf dem Aschenplatz gerade voll in Aktion. Fazit: Der
Zuschuss von Stadt und Sportring wird benötigt und gut angelegt. Sonst machte der Bürgermeister Mut zum Ehrenamt und verwies dazu auf die „Freiwilligenagentur der Stadt".
Es ist ihm wohl bekannt, dass sich immer weniger finden, die neben dem Fußball-Traineramt auch noch Vorstandsarbeit mit übernehmen. Er erwähnte den Neubau der Sporthalle, die ab dem nächsten Jahr neben dem Schulbetrieb auch den Vereinen zur Verfügung stehen wird.
Geehrt wurden 17 Vereinsmitglieder, angefangen von 20 bis zu 45 Jahren
Vereinszugehörigkeit. Alle bekamen ein Präsent und Ehrennadeln in Gold oder Silber überreicht. Gewählt wurde der erste Vorsitzende Dieter Braatz wieder für zwei Jahre,
neu: als dritter Vositzender Andreas Heinrich für zwei Jahre (kommt aus dem Bereich Fußball) wie gehabt, Margret Schiller bleibt noch ein Jahr lang Geschäftsführerin.
Die Posten der Schatzmeister und der Sozialwartin blieben unbesetzt.
Der zu dem Tagesordnungspunkt 12 eingereichte Antrag „Erhöhung von Beitrags- Gebühren“ konnte aus rechtlichen Gründen nicht behandelt werden, er war laut Margret Schiller zu spät eingegangen und gelangte deshalb nicht mehr auf die Tagesordnung. Es gab hierzu eine langanhaltende Diskussion, und das Thema wurde auf die nächste Mitgliederversammlung verschoben.