Aikidoka erreichen neue Gürtelstufe

Freuen sich über die beiden Erfolge: Sammy (von links), Prüfer Andreas und Christiane.

Blaugurtprüfung beim VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Am letzten Trainingstag vor den Ferien wurde es nochmal ernst: Christiane vom VfB Langenhagen und Sammy vom TSV Godshorn stellten sich der Prüfung zum 2. Kyu, dem Blaugurt. Intensive Wochen mit vielen schweißtreibenden Extra-Trainingseinheiten hatten der Vorbereitung gedient. Prüfer Andreas war aus Misburg herübergekommen, es gab viel Platz in der großen Halle, die beiden Trainer Ralf und Hilde drückten die Daumen, und ab und zu lugte noch einer der Mittrainierenden neugierig durch die Tür.
Nach der Präsentation der Fallschule ging es im Eiltempo stichprobenartig quer durch die Techniken, die ja schon alle zu unserer letzten Prüfung gezeigt hatten. Aber während der Vorbereitung kann man doch so einiges vergessen.
Nach kurzer Verschnaufpause waren dann die Blaugurttechniken dran – Angriff – Verteidigung, immer im Wechsel. Zu guter Letzt konnten alledann das Randori zeigen, das freie Verteidigen gegen schnelle Angriffe.
Dann verkündete Prüfer Andreas mit breitem Grinsen: Beiden haben bestanden! Große Freude, natürlich auch bei den Trainern! Damit sich die frsichgebackenen Gurtträger aber nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, gab ues noch einige Hinweise, worauf alle noch verstärkt achten sollten. Also heißt es nun wieder: üben – üben – üben. Denn der Weg des Ai-ki ist nie vollendet – oder: nach der Prüfung ist vor der Prüfung.
Wer sich ebenfalls auf den Weg zur ersten Gürtelprüfung begeben möchte, ist herzlich zum Probetraining eingeladen. Die ersten drei Trainingseinheiten sind kostenlose und unverbindliche Schnupperstunden. Wo und wann wir zu finden sind, verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.