Alles sollte glänzen und strahlen

Für die Teilnehmer war es ein ganz besonderes Erlebnis.

Reiterflohmarkt rundete Turniertag ab

Reit- und Fahrverein Engelbostel. Jetzt stellten die Schulreiter des Reit- und Fahrvereins Engelbostel  ihr über das Jahr erlernte Können zur Schau. Schon den Freitag vor dem großen Tag trafen sich alle doch schon sehr aufgeregten Teilnehmer um das Sattelzeug und die  Vereinspferde flott zu machen. Alles sollte glänzen und strahlen. Claudia Wollnik , stellvertretende erste Vorsitzende und Vereins- Reitlehrerin Heike Kupczak freuten sich bereits im Vorfeld über das von Ihnen und den Eltern mittlerweile vierte eigens organisierte Schulreiter-Turnier, das von allen Seiten gut angenommen wurde. Mit insgesamt 69 Starts in der E-Dressur, den E-Springen sowie den Reiterwettbewerbsprüfungen konnte sich der Verein nach seinem erfolgreichen vorigen zweitägigen Voltigier-Turnier noch einmal im gleichem Monat gut sehen lassen. Begeisternd stellte sich in diesem Jahr zum ersten Mal eine Elternreitgruppe auf dem Schulreiter-Turnier für eine Prüfung mit Erfolg unter den Augen der Richterin Vera Ramhorst die das komplette Turnier begleitete, zusammen. „So ist es allen, die kein eigenes Pferd oder Ähnliches besitzen, in die spannende Luft der Turnierwelt zu schnuppern möglich und diese ganz besondere Erfahrung machen zu dürfen“, so eine begeisterte Claudia Wollnik nach dem erfolgreichen Wochenendtag.  Ein kleiner Reiterflohmarkt und kleine Leckereien für nebenbei rundeten den tollen Tag ab und alle sind sich schon jetzt sicher, dass es gern ein fünftes Turnier im nächsten Jahr  geben kann.