Aushängeschild des Kreisverbandes

Das neue Führungsteam des SV Kaltenweide um seinen Vorsitzenden Thomas Moeck (Fünfter von links). Foto: E. A. Nebig

Thomas Moeck einstimmig zum Vorsitzenden gewählt

Kaltenweide (ne). Die Mitglieder des Schützenvereins Kaltenweide wählten kürzlich ihren bisherigen 2. Vorsitzenden Thomas Moeck einstimmig zum 1. Vorsitzenden – er hatte den Verein nach dem plötzlichen Tod von Schützenhauptmann Lutz Wesemann geleitet. Zu seinem Stellvertreter wurde Jan Drewke gewählt. Damenleiterin Simone Sommerfeld wurde in ihrem Amt bestätigt; die weiteren Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Festleiter Jörg Baumgarte und Dirk Trapp; Fähnriche Daniel Hose und Klaus Greinig; stellvertretender Musikleiter Steffen Elbing. Nach den Wahlen ist die Arbeit des Gesamtvorstandes, die im vergangenen Jahr durch die unverhofften Todesfälle von Lutz und Erich Wesemann beeinträchtigt war, wieder gesichert.
Schwierigkeiten gab es lediglich bei der fällig gewordenen Neubesetzung des Amtes Fachwart Ge- wehr, da hierfür Spezialkenntnisse erforderlich sind. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Kleinholz – er wollte aus Altersgründen nicht mehr kandidieren – wird daher zunächst kommissarisch weiterarbeiten, um den Vorstand zu unterstützen.
Fast ein Drittel der 295 Vereinsmitglieder war bei den Wahlen anwe-
end; sie erteilten dem Vorstand nach den Rechenschaftsberichten einstimmig Entlastung. Ortsbürgermeister und Vereinsmitglied Wolfgang Langrehr sowie Kreisoberschützenmeister Matthias Böttche lobten das Engagement der Vereinsführung sowie die erheblichen sportlichen Leistungen der Schützinnen und Schützen auf regionaler und überregionaler Ebene. „Ihr seid das Aushängeschild unseres Kreisverbandes“, lobte Matthias Böttcher. Besonderen Dank zollten er und Wolfgang Langrehr Thomas Moeck, der die Geschicke des Vereins im vergangenen, schwierigen Jahr gelenkt hatte, als plötzlich Not am Mann war.