Ausnahmslos alle waren verkleidet

Feierten ausgiebig: Barbara Nitsche (von links), Robin Gießelmann und Gabriele Hanselmann.

Faschingsparty beim Schützenverein Engelbostel

Schützenverein Engelbostel. Der Schützenverein Engelbostel hat wieder seine Faschingsparty gefeiert. Der Erste Vorsitzende Rolf Vogt begrüßte wieder viele Mitglieder und dieses Jahr auch viele Gäste. Ausnahmslos alle kamen verkleidet. Zwei Damen, die als Max und Moritz kostümiert waren, haben ihre Interpretation einer Erzählung von Wilhelm Busch vorgetragen. Danach ging Moritz noch einmal in die Bütt. Bei einer Verlosung hat der Vorsitzende Vogt besonderes Glück gehabt. Mit einem der Hauptpreise gewann er ein Mittel für verbesserte Standfestigkeit; Sahnesteif. Bei der Kür des Besten Kostüms, die durch alle Anwesenden gewählt wurden, belegte Robin Gießelmann als Manni der Mantafahrer den dritten Platz. Gabriele Hanselmann als Punkerin wurde Zweite und mit einem bunten Flower-Power-Kostüm siegte Barbara Nitsche. Am späten Abend wurde es dann voll im Saal. Ein Event im Nachbarort war beendet, so dass viele mit Dirndl und Lederhosen die Tanzfläche stürmten. DJ Lotte, der hervorragend durch den Abend führte, stellte sich gekonnt auf diese neue Situation ein.