Blaue und grüne Gürtel vergeben

Freuen sich über neue Gürtel: Tim Greinus, Emil Rüther, Günter Schumann und Leon Schumann sowie Prüfer Robert Rüther.

Karate-Lehrgang für Kinder und Jugendliche im Koryû Uchinâdi

VfB Langenhagen. Kinder ab zehn Jahren und Jugendliche, die sich für traditionelles Karate interessieren, können am Freitag, 8. Februar, ihre ersten Techniken erlernen. Das Dojo Koryukan VfB Langenhagen in der Karate-Sparte des VfB Langenhagen bietet einen Einführungskursus für Anfänger unter Leitung von Leon Schumann im Koryû Uchinâdi an. Im Mittelpunkt der modernen Variante des "Ur-Karates" stehen eher zivile Selbstverteidigung als sportlicher Wettbewerb. Gefördert werden Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer sowie Werte wie Selbstdisziplin, Respekt und innere Ruhe. Ein Risiko geht dabei keiner ein, weil in den ersten drei Trainingseinheiten kostenlos getestet werden kann, ob einem Karate gefällt. Erst danach ist eine Mitgliedschaft im VfB erforderlich. Trainiert wird von 18.30 bis 20 Uhr in der Hermann-Löns-Schule an der Niedersachsenstraße 3. Informationen gibt es auf www.vfb-langenhagen.de oder beim Spartenleiter Dirk Staats unter (0173) 8 91 94 50, der auch Anmeldungen entgegennimmt.  Mittlerweile haben die ersten Angehörigen des Dojo Koryukan VfB Langenhagen erfolgreich ihre ersten Gürtelprüfungen abgelegt. Trainer und Prüfer Robert Rüther verlieh einen blauen Gürtel an Leon und Günter Schumann sowie an Emil Rüther. Einen grünen Gürtel kann sich nun Tim Greinus umbinden. Alle Prüflinge hatten schon Karate-Erfahrungen und konnten deshalb fortgeschrittene Prüfungsprogramme absolvieren.