Der Kreislauf der Gesteine

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten den Unterschied zwischen den einzelnen Gesteinen kennen.

Naturkundliche Vereinigung besuchte alte Sandgrube

NVL. Jetzt hat die Naturkundliche Vereinigung Langenhagen eine geologische Exkursion zum Rundwanderweg der bewegten Steine am Brelinger Berg bei Bennemühlen unternommen. "Unter der kompetenten Leitung des Geologen Klaus Peter Burgath (ehemals tätig bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe) haben die interessierten Teilnehmer Einblicke bekommen in den Kreislauf der Gesteine und die eiszeitliche Umwelt, in denen mächtige Gletscher Findlinge aus Skandinavien bis in die Gegend um Hannover transportiert haben", so Thomas Kaba, Sprecher der NVL. Die Naturfreunde lernten die Unterschiede zwischen Granit, Gneis, Sandstein, Basalt und Porphyr kennen und die Prozesse, die zu deren Entstehung geführt haben. Höhepunkt der Wanderung war der Besuch einer alten Sandgrube, in denen die Transport- und Ablagerungsprozesse des Gletschergerölls und die Landschaftsgeschichte der Wedemark sehr gut nachvollzogen werden konnten.
Die nächste Veranstaltung der NVL findet am Sonnabend, 5. Mai, statt, wo im Eichenpark wie jeden Mai ein ornithologischer Morgenspaziergang unter fachkundiger Führung von Dieter Ulrich und Gerd Garnatz mit anschließendem Frühstück auf dem Programm steht. Treffpunkt ist um 7.30 Uhr am Wasserturm im Eichenpark.