Döpke-Bade-Scheibe

Cordula und Horst Bade spendierten die neue Scheibe.

Neue Trophäe für SV Altenhorst

SV Altenhorst. Zur Überraschung des Schützenvereins Hainhaus – Maspe – Twenge und Altenhorst spendierte das Ehepaar Cordula und Horst Bade den Mitgliedern eine neue Scheibe. Die alte Scheibe ist im Besitz von Klaus Sommerfeld, da, wenn die Scheibe errungen wird, nach dreimaligem Gewinn in Folge oder fünfmaligem Sieg mit Unterbrechung in das Eigentum des Schützen übergeht. Nachdem sich die Schützenschwester Ursula Döpke aus Krankheitsgründen von dieser Spende zurückgezogen hat, war es für ihre Tochter und deren Ehemann eine Selbstverständlichkeit, diese Tradition fortzusetzen.
Der erste Schütze, der seinen Namen auf dieser Scheibe eintragen darf, ist in diesem Jahr Karl Bartels, der sich beim Ausschießen als sehr treffsicher erwies, und als Sieger hervorging.