Ehrenvorsitzende Inge Hasper ist seit 35 Jahren Mitglied

Einmal über die Dünen und schon ist man am weiten Nordseestrand am AWO-Heim an der Düne in Hörnum / Sylt.
 
Karl-Heinz Dahlke, Vorsitzender der AWO-Schulenburg (rechts), und die langjährigen Mitglieder György und Waltraud Kis, Siegfried und Waltraud Giebel, Heinz-Dieter Hermann, Walter Janssen und Inge Hasper.

AWO dankt für langjährige Treue zur Organisation

AWO Schulenburg. Auf der Mitgliederversammlung der AWO Schulenburg ließ der Vorsitzende Karl-Heinz Dahlke Jahre seit der vergangenen Vorstandswahl noch einmal lebendig werden. Er untermauerte seinen Bericht mit Fotos der Aktivitäten und Veränderungen in den vergangenen vier Jahren. Gern erinnerte Dahlke an die regelmäßigen Seniorennachmittage und Tagesfahrten, aber auch an die Veranstaltungen wie das Dorfmuseum zum 90-jährigen Bestehen der AWO in Deutschland vor drei Jahren sowie das Sommerfest zum 65-jährigen Bestehen des AWO-Ortsvereins Schulenburg im vorigen Jahr.
Vor drei Jahren wurde erstmals ein Elternseminar organisiert. Darauf folgten regelmäßige Elterntreffen. Vor zwei Jahren fand das erste der inzwischen nicht mehr wegzudenkenden AWO-Camps in Schulenburg-Nord statt und im vergangenen Jahr begann eine Zusammenarbeit mit der Grundschule Engelbostel. Neben dem Rückblick war die Planung für 2012 Thema der Mitgliederversammlung. Dieses Jahr wird die AWO Schulenburg wieder ein Camp in den Sommerferien veranstalten. „Schulenburg und seine nähere Umgebung hat Schönes zu bieten“, stellt Karl-Heinz Dahlke den Plan vor. Man werde Grundschulkindern die Möglichkeit bieten, in der ersten Woche der Sommerferien unter Anleitung gemeinsam die Umgebung zu erkunden.
Neu im Angebot der AWO Schulenburg ist ab 2012 das Angebot eines Ferienaufenthalts für Acht- bis Zwölfjährige im AWO-Heim an der Düne in Hörnum/Sylt in der letzten Woche der Sommerferien. In herrlicher Lage an einem DLRG-bewachten Strand können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Nordsee kennen lernen.
Nach vierjähriger Amtszeit standen dieses Jahr auch wieder Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig sprachen die anwesenden Mitglieder dem bisherigen Vorstand das Vertrauen aus. Alle Mitglieder des Vorstands wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Revisorin schied Ingrid Biester nach langjähriger gewissenhafter Tätigkeit aus. „Ingrid Biester hat stets gewissenhaft und kritisch die Kasse geprüft“, bedankte sich Dahlke für die langjährige Tätigkeit, bevor er sich bei ihr ebenso wie bei dem zweiten Revisor und den Vorstandskolleginnen und –kollegen mit einem Präsentkorb für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit bedankte. Einstimmig wurde Gisela Schenkber neu als Revisorin gewählt. Carsten Suerburg wurde als weiterer Revisor ebenso einstimmig bestätigt.

Am Ende der Tagesordnung wurden 8 Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Eine Urkunde für 10 Jahre AWO-Mitgliedschaft erhielt Monika Lier. Für 15jährige Mitgliedschaft dankte die AWO Walter Jansen, Waltraud und György Kis, sowie Waltraud und Siegfried Giebel. Für 25 Jahre Zugehörigkeit zur AWO bekam Heinz-Dieter Hermann und eine Urkunde und die silberne Ehrennadel und für 35 Jahre Treue zur Organisation wurde der Ehrenvorsitzenden Ingrid Hasper gedankt.

Nach Abschluss der Tagesordnung diskutierten die Mitglieder und Gäste bei Kaffee und Kuchen mit dem Vorstand über die vorgestellten Planungen.




von rechts nach links: Karl-Heinz Dahlke (Vorsitzender der AWO-Schulenburg), und die langjährigen Mitglieder György und Waltraud Kis, Siegfried und Waltraud Giebel, Heinz-Dieter Hermann, Walter Janssen und Inge Hasper.



Inge Hasper (Ehrenvorsitzende der AWO-Schulenburg), Waltraud Kis (Beisitzerin), Carsten Suerburg (Revisor), Erika Hermann (Beisitzerin), Karl-Heinz Dahlke (Vorsitzender), Gisela Schenkber (Revisorin), Eva Piela (Schriftführerin), Heinz-Dieter Hermann (Beisitzer) und Magrit Kruse (Kassenwartin-nicht auf dem Foto) wurden einstimmig gewählt.
am Strand:
Einmal über die Dünen und schon ist man am weiten Nordseestrand
am AWO-Heim an der Düne in Hörnum / Sylt.