Ein flotter Neunsitzer

Freuen sich über den neuen fahrbaren Untersatz fürs DRK (von links): Jugendrotkreuzleiterin Petra Hunger, ihre Schützlinge Timon Schebek, Marvin Gundlach, Alexander Hunger und Regina Lummert sowie Horst Waldfried und Friedrich Rodewald.Foto: O. Krebs

DRK Krähenwinkel jetzt mobiler unterwegs

DRK Krähenwinkel (ok). Das Deutsche Rote Kreuz in Krähenwinkel wird noch mobiler, hat sich jetzt im Autohaus Rodewald am Hainhäuser Weg einen flotten Neunsitzer mit einer 2,2-Liter-Diesel-Maschine zugelegt. "Jetzt können wir viel flexibler reagieren, auch mal kleinere und größere Ausflugsfahrten in die nähere und weitere Umgebung unternehmen", freut sich Horst Waldfried, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins. Profitieren sollen alle Generationen im Ortsverein – sowohl die Seniorinnen und Senioren bei ihren Ausflügen als auch das Jugendrotkreuz bei seinen Wettkämpfen. Fordhändler Rodewald, der dem Ortsverein beim Anschaffungspreis entgegen gekommen ist, hat das Fahrzeug nachträglich noch ein wenig aufmotzen lassen: Eine zweite Klimaanlage, eine automatisch ausfahrbare Trittstufe und Extra-Haltegriffe gehören jetzt zum Gesamtpaket.