Elferkönig und Kurzpass-Ass

Das Passspiel wurde auch intensiv geübt.

Die Sparkassen-Fußballschule zu Gast beim MTV Engelbostel-Schulenburg

MTV Engelbostel-Schulenburg. Auf dem MTV-Sportgelände drehte sich am Wochenende alles um das Thema Jugend-Fußball. Lizensierte Trainer der NFV Fußballschule trainierten Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 14 Jahren beim Torschuss, Dribbeln und Flanken. 48 Kinder und Jugendliche aus der Region Hannover trafen sich am Freitagnachmittag auf dem Sportplatz. Drei Tage lang lernten die Teilnehmer praktisch und theoretisch mit dem Ball umzugehen. Nach der Begrüßung starteten die Veranstalter gleich mit einem Kennlernturnier. In „Bundesligamannschaften“ kämpften sie um den Auf- und Abstieg.
Nach mehreren Trainingsstunden stellten die Kinder bei der Abnahme des DFB-Fußballabzeichens ihre Fähigkeiten unter Beweis. An fünf Stationen sammelten sie Punkte: Flankengeber, Kurzpass-Ass, Dribbelparcours, Elfmeterkönig und Kopfball ins Tor. Am Nachmittag startete dann die Sparkassen- Weltmeiserschaft. Wie beim echten Turnier ging es über eine Vorrunde, Viertel- und Halbfinale bis zum Finale. Acht Ländermannschaften kämpften um den Titel. Letztendlich konnte sich Deutschland gegen Argentinien im Elfmeterschießen durchsetzen. „Ein gutes Omen für die bevorstehende Europameisterschaft“, scherzte Cheftrainer Per Michelssen bei der Pokalvergabe. Mit einem gemeinsamen Grillen für Kinder und Eltern am Abend klang der zweite Tag aus.
Am Sonntag fand nach weiteren fußballerischen Wettbewerben die Siegerehrung und Preisverleihung statt.
Die Fußballschule des NFV öffnete 2005 in Barsinghausen. Seitdem nahmen mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche an den Trainingscamps teil. Angesichts der hohen Nachfrage entschloss sich der NFV, die Veranstaltungen auch direkt bei den Vereinen der Region anzubieten. Die Idee der dezentralen Fußballschule war geboren und es wurde mit der Sparkasse gemeinsam ein bis heute sehr erfolgreiches Konzept entwickelt.