Erster Platz für Tobias Leidemer

Die Godshorner Bogenschützinnen und -schützen erzielten recht gute Ergebnisse.

Godshorner Bogenschützen beim Pfingstturnier in Eime

Schützenverein Godshorn. Beim 15. Eimer Pfingstturnier genossen acht Godshorner Bogenschützen das gut organisierte Turnier der KKS Eime-Dunsen bei Sonnenwetter. Geschossen wurde die kleine FITA-Runde, das sind 72 Wertungspfeile, je 36 Schuss auf 50 und 30 Meter. In der Jugendklasse schoss Ken Matsubara sehr konzentriert und erzielte auf der 50-Meter-Distanz ausgezeichnete 268 Ringe. Das Zwischenergebnis zeigt, dass er hier bereits mit 24 Ringen führte. Das brachte ihm die nötige Ruhe für die 30-Meter-Distanz. Auch hier ließ seine Konzentration nicht nach und erzielte 300 Ringe. Auf beiden Entfernungen erreichte Ken seine persönliche Bestleistung und den ersten Platz in seiner aus sieben Schützen bestehenden Gruppe. Diana Klein schoss in der Damenklasse mit den erst kürzlich erworbenen stärkeren Wurfarmen ihres Bogens persönliche Bestleistung: auf 50 Meter 254 Ringe. Im Zwischenergebnis stand sie mit 14 Ringen Vorsprung an erster Stelle. Aber die 50 Meter hatten an den Kräften gezehrt. Diana ging mit Kampfgeist in die zweite Runde. Die Konkurrenz holte auf. Diana beendete die 30-Meter-Distanz mit 280 Ringen, zwei Ringen Vorsprung, und sicherte sich den ersten Platz. In der Juniorenklasse schoss Tobias Leidemer sein erstes Auswärtsturnier. Mit 158 Ringen auf 50 Meter und 234 Ringen auf 30 Meter übertraf auch er seine bisherigen Bestleistungen. Tobias war der Einzige in seiner Leistungsklasse, sodass ihm der erste Platz sicher war.
Die Seniorenklasse war mit 15 Startern besetzt. Udo Röver beendete die 50 Meter mit 260 Ringen und die 30 Meter mit 315 Ringen. Obwohl zehn Ringe bis zum ersten Platz fehlten, ist er mit dem Gesamtergebnis von 575 Ringen und dem erreichten zweiten Platz sehr zufrieden. Gerhard Krohne schoss erstmals einen Wettkampf dieser Art in der Seniorenklasse. Die 50-Meter-Distanz brauchte er zum Aufwärmen. Auf 30 Meter fand er dann die richtige Einstellung. Gerhard beendete die 30 Meter mit einem persönlichen Rekord von 274 Ringen und erreichte den 13 Platz.
Insgesamt kämpften in Eime 113 Bogenschützinnen und –schützen in ihren Leistungsklassen um die Plätze. Für die Schützen Ken Matsubara, Kiyoshi Matsubara und Udo Röver war dieses Turnier eine gute Vorbereitung für ihren Start bei der Landesverbandsmeisterschaft am kommenden Wochenende in Dannenberg.
Weitere Ergebnisse der Godshorner: Diana Gießke, Klasse Damen, insgesamt 189 Ringe, Platz 11 – Friedrich Brüggemann, Klasse Senioren, insgesamt 451 Ringe, Platz 11 – Kiyoshi Matsubara, Altersklasse, insgesamt 505 Ringe, 16. Platz.