Gemeinsame Probe im Garten

Die Akkordeonfreunde muaizierten wieder einmal gemeinsam zusammen.

Ein Zelt diente den Akkordeonfreunden als Vereinsraum

Langenhagener Akkordeonfreunde. Zum Abschluss vor den Sommerferien haben die Langenhagener Akkordeonfreunde keine Mühen gescheut und mit großem Aufwand die erste gemeinsame Probe seit Beginn der Corona-Situation organisiert, mit Erfolg und Begeisterung aller Beteiligten. Dieser Aufwand war nötig, da die Räumlichkeiten der Langenhagenhagener Akkordeonfreunde – bedingt durch Auflagen – keine regulären Proben zulassen. Mit Beginn der ersten Lockerungen haben sich die Spieler, gemeinsam mit der musikalischen Leiterin Olga Debrere in einzelne Gruppen organisiert und zeitversetzt im Vereinsraum geprobt. Der Vorstand und Olga Debrere fassten jedoch schnell den Beschluss, mindestens eine gemeinsame Probe vor den Sommeferien anzubieten. Hierzu hat der Verein ein großes Zelt erworben und die erste Vorsitzende, Orturd von Glahn, ihren Garten zur Verfügung gestellt. Mit großem Aufwand haben die Spieler mit den Helfern die Technik aus dem Vereinsraum in den Garten gebracht und aufgebaut. Selbstverstänldich wurde auch für ausreichend Desinfktionsmittel gesorgt.
Auch das schlechte Wetter nahm den Spielern und Olga Debrere nicht die Freude, endlich wieder einmal gemeinsam zu musizieren. Alle Beteiligten haben die zwei Stunden unter allen Widrigkeiten wirklich sehr genossen. Nach diesem schönen Abschluss verabschieden sich die Langenhagener Akkordeonfreunde in die Sommerpause.