Gemeinsames Musizieren macht Jung und Alt Spaß

Die Akkordeonkids ließen es sich am Meer gutgehen.

"Happy Kids" auf Freizeit- und Übungswochenende

Langenhagener Akkordeonfreunde. Proben, Spiel, Spaß und Spannung: Unter diesem Motto fuhren die 14 Mitglieder des Kinderorchesters „Happy Kids“ der Langenhagener Akkordeonfreunde und ihre erwachsenen Begleiter für ein verlängertes Wochenende nach Eckernförde an die Ostsee. Bereits bei der Ankunft in der dortigen Jugendherberge wurden alle durch den „Herbergsvater“ freundlich begrüßt. Nach dem Bezug der Zimmer ging es zunächst voller Elan an den praktisch vor der Haustür liegenden Strand. Nach einem ausgiebigen Stadtbummel mit einem Besuch in der Bonbonfabrik, wo man den „Machern“ mal bei der Arbeit zusehen konnte, sowie einem Abstecher zum Hafen, wanderten alle Teilnehmer mit einem Fischbrötchen in der Hand zurück in die Herberge. Hier konnte man mit Tischfußball, Tischtennis, Fußball oder gemeinsamen Musizieren den Abend ausklingen lassen. Am zweiten Tag folgte nach einer intensiven Probe am Vormittag der erste Höhepunkt. Ein Besuch im Meerwasserwellenbad, welches auch nach nur einem kurzen Spaziergang erreicht werden konnte. Zweieinhalb Stunden toben, rutschen, schwimmen und sich in den salzigen Wellen gemeinsam treiben lassen, das war ein Spaß für Jung und Alt.
Der Abend wurde mit einer Nachtwanderung mit Taschenlampen und Leuchtstäben am Strand, bei der auch ein Piratenschatz gefunden und ausgebuddelt werden musste, abgerundet. Danach fielen alle müde ins Bett.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde der nächste Nachmittag am Strand verbracht. Ob buddeln im weichen Sand, Beachvolleyball, Wasserspiele oder einfach nur relaxen am Strand, da konnte jeder tun, was ihm vergnügen bereitete.
Nach dem Grillen am Abend konnten die Kinder zeigen, dass sie nicht nur in der Gemeinschaft gut musizieren können, sondern auch als Solospieler Talent haben. Jedes Kind trug einzeln den Mitgereisten ein eigens eingeübtes Stück auf dem Akkordeon oder dem Keyboard vor und erntete dafür viel Beifall. Den Abschluss bildete ein Orchester aus Eltern und Begleitern, die abends heimlich geübt hatten, und der ganzen Gruppe nun unter anderem mit „Hey Baby“ ordentlich einheizten.
Am Ende der Freizeit waren sich alle einig, dass es wunderschöne und harmonische Tage an der Ostsee waren, die unbedingt wiederholt werden müssen, und Eckernförde bietet so viele Möglichkeiten für Aktivitäten, dass es immer eine Reise wert ist.
Wer Interesse an einer qualifizierten musikalischen Ausbildung hat, wende sich an die 1. Vorsitzende Frau Ortrud von Glahn unter der Rufnummer (05 11) 73 15 32. Übrigens beginnt demnächst eine weitere Gruppe mit der musikalischen Früherziehung für Kinder ab dem Vorschulalter, die dann am Freitagnachmittag stattfindet.