Gürtelhockey beim VfB Langenhagen

Die beteiligten Teams gingen beim Turnier dynamisch zu Werke.

Beliebtes Turnier der Judoka fand bereits Ende September statt

VfB Langenhagen. Nachdem die Judosparte nach den Sommerferien ihren Trainingsbetrieb wieder aufgenommen hatte, wurde auch der Wunsch nach dem jährlichen Gürtelhockeyturnier immer präsenter, das am 27. September dann auch als erste größere Veranstaltung der Sparte stattfinden durfte. Nach einer kurzen Einweisung in die pandemiebedingten Sonderregeln zu Beginn des Turniers durch den Orga-Chef Nico Schlüter hat man diese zum Glück kaum wahrgenommen, denn das Desinfizieren, Lüften und Maske tragen außerhalb der Halle war für alle leicht umzusetzen – auf den gemeinsamen Jubel am Ende der Spiele konnte leicht verzichtet werden, denn der funktioniert mit Abstand ebenso gut. Es hatten sich - wie bereits im Vorjahr - vier vollständige Teams gefunden. Im Team „Gute Frage“ hatte sich mit Lena, Dominik und Julian ein junges dynamisches Team zusammengefunden. Auch wieder dabei war das Team „The Dart Knights“ mit Lorenz und Kai, das sich farblich entsprechend gekleidet um den bereits mehrfachen Titelverteidiger Nico Bittner versammelt hatte. Die Newcomer des Turniers Maik, Martin und Leon hatten sich unter dem Teamnamen „Gürtelchampions“ vereint. Für sie war es das erste Gürtelhockeyturnier und sie hatten sich fest vorgenommen, die mangelnde Erfahrung mit Dynamik und Schnelligkeit wett zu machen. Die letzte Mannschaft hatte wohl die kreativste Vorarbeit geleistet! Denn in bunten Outfits passend zum Rufnamen fanden sich Jana (alias Biene Maja), Ute (alias Thekla) und Nico (alias Flip) im Team „Biene Jana“ zusammen. Wie bereits in den vergangenen Jahren fochten die Mannschaften zu Beginn jeder gegen jeden ihre Begegnungen aus. Im Anschluss daran standen sich die Mannschaften im großen und kleinen Finale um die Gold- und  Bronzemedaille gegenüber. Das Auftaktspiel bestritten „Gute Frage“ und „Biene Jana“. Nach Anpfiff der Schiedsrichterinnen Claire und Franzi versuchten beide Teams, den Softball mit ihren Gürteln in das gegnerische Tor zu schlagen. Bereits im ersten Spiel wurde deutlich, dass das Team „Biene Jaja“ besonders engagiert war, heute den Titel zu gewinnen. Aber auch „Gute Frage“ spielte dynamisch und hatte den Vorteil, dass die anderen anfeuernden Mannschaften auf der Seite des jüngeren Teams standen. Nach zwei Mal vier Minuten trennten sich die Mannschaften mit 4:2 und das Team „Biene Jana“ hatte erste Punkte gesammelt. Im zweiten Spiel bestritten die Newcomer „Gürtelchampions“ ihr erstes Spiel beim Gürtelhockeyturnier des VfB. Von den außenstehenden Teams durften sie in ihrer persönlichen Auftaktpartie ihren ersten Treffer feiern. Letztlich ging das Spiel dann aber doch relativ eindeutig mit 7:1 für die „Darts Knights“ aus. Ähnlich torreich wie die zweite Partie waren auch die folgenden Spiele, sodass bei diesem Event wahrscheinlich sogar der Rekord für die meisten Treffer gebrochen wurde: Biene Jana : Gürtelchampions 9:0, Gute Frage : The Darts Knights 2:5,
Gute Frage : Gürtelchampions 8:0, Biene Jana : The Darts Knights 3:4
Am Ende der Vorrunde standen die „Gürtelchampions“ und „Gute Frage“ im kleinen Finale. Das Team um Lena, Dominik und Julian legten im Vergleich zur Vorrunde noch mal einen Zahn zu und schnappten sich mit einem Wahnsinnsergebnis von 11:0 die Bronzemedaille. Im Spiel um den Titel „Gürtelhockeymeister“ und um eine Prägung auf dem Wanderpokal spielten im großen Finale „The Darts Knights“ gegen „Biene Jana“. Zu Beginn der Partie war das Spiel noch ausgeglichen, beide Mannschaften hatten sich gute Chancen erspielt. Im weiteren Verlauf wurden die Verhältnisse jedoch immer deutlicher und nach der knappen Begegnung in der Hinrunde gewann „The Darts Knights“ das Finale dann doch unerwartet hoch mit 8:0 und schnappte sich den Wanderpokal. Gekrönt wurde das torreiche Event mit der Wahl für das beste Mannschaftsoutfit. Hier musste nicht lange gegrübelt werden, sodass Team „Biene Jana“ ohne langes Zittern die Plaketten für sein kreatives Outfit entgegennehmen durfte. Ein Blick in die Fotogalerie lohnt sich unbedingt! :-) Traditionell klang der Tag beim Griechen gegenüber der Halle aus, wo alle das Turnier noch einmal Revue passieren ließen. Und der ein oder andere blickt schon freudig auf das Gürtelhockeyturnier im nächsten Jahr.
Zurzeit ruht aufgrund der allgemeinen Lockdown-Regeln für November auch der Betrieb in der Judosparte des VfB. Die Info, wann es wieder losgeht auf der Matte, weitere Impressionen des Turniers und Informationen über unseren Lieblingssport hält die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de bereit.