Gürtelhockey-Turnier im VfB

Zahlreiche Judoka und Judo-Freunde hatten sich zum Turnier getroffen.

Judoka spielen mit dem Gürtel um den Pokal

VfB Langenhagen. An einem Sonnabendnachmittag haben sich wieder zahlreiche Judoka und Freunde der Judosparte des VfB Langenhagen zum alljährlichen Gürtelhockeyturnier getroffen. Bei sonnigem Wetter ging es mit Gürtel und coolem Mannschaftsoutfit auf die Matte, um möglichst viele Tore zu erzielen. Vier Teams gingen im Jeder-gegen-Jeden Modus an den Start, um im Anschluss im kleinen und großen Finale die begehrten Medaillen zu ergattern: Im Team „Flugobst“ traten Jana, Ronja, Nils und Dominik an. Die „Lamas“ bildeten Lena, Alexandra, Melina und Saskia. Was „KWG“ bedeutet, können Manfred, Paul und Jonas beantworten und im Team „Pfleger“ traten Ute, Nico, Nico und Kai an. Fix wurden die Begegnungen gelost und die Regeln noch einmal erklärt, ehe Schiedsrichter Carsten das erste Spiel anpfiff und damit das Turnier eröffnete. Bereits in der Hinrunde wurden unglaubliche 32 Tore fair erzielt. Dabei waren die Partien nicht immer eindeutig -insbesondere der fliegende Seitenwechsel zur Halbzeit belebte viele Spiele.
Im kleinen Finale um Platz drei standen sich dann „Flugobst“ und „Lamas“ gegenüber, wobei sich „Flugobst“ den dritten Platz sicherte. Kein Grund zur Trauer bei den „Lamas“! Denn die Viertplatzierten haben bei der Siegerehrung Judoanhänger als Preis erhalten, auf die so manch ein Medaillengewinner neidisch war! Im Spiel um Platz 1 standen sich die Teams „KWG“ und „Pfleger“ gegenüber. Beide hatten sich in der Hinrunde ein Unentschieden mit vielen Chancen auf beiden Seiten erkämpft. Direkt nach Anpfiff dann die Überraschung: Bereits der erste Schlag ging in das Tor von KWG – 1:0 für die Pfleger. Doch das änderte sich schnell. Vor allem zum Ende des Spiels hatte das Team in Schwarz (KWG) unglaublich gute Chancen, sodass das Finalergebnis von 4:1 zu Gunsten der Pfleger, die damit den Wanderpokal abräumten, viel deutlicher klingt, als das Spiel wirklich war.
In der Kategorie „bestes Teamoutfit“ lieferten sich „Flugobst“ und „Pfleger“ von vornherein ein gutaussehendes Duell. Die beiden Unparteiischen Nadine und Franzi haben für ihre Entscheidung lange gebraucht; letztlich ging die Brosche für das schönste Teamoutfit dann an Jana, Ronja, Nils und Dominik, welche sich unter anderem als Dattel, Kirsche und Mango zum „Flugobst“ zusammengefunden hatten. In einem letzten Spiel mit zwei Bällen und allen Teams zusammen auf der Matte, wurden noch einmal mannschaftsübergreifend dutzende Tore erzielt. Mit dem Zählen ist hier jedoch niemand mehr mitgekommen! Letztlich hatten alle wieder viel Spaß auf der Judomatte, bevor das Turnier gemütlich beim Griechen ausklang. Hier wurde noch einmal viel über die verschiedenen Spielverläufe gesprochen und auch schon neue Ideen und Anregungen für das Gürtelhockeyturnier 2020 gesammelt. Wir dürfen also gespannt sein, was uns dann erwartet! Weitere Infos zum Thema Gürtelhockey und Judo im VfB sowie weitere Impressionen vom Turnier finden sich auf der Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.