Härtwig und Waldeck sind Sportler des Jahres

Die Begegnung mit dem ehemaligen Spitzenschwimmer Lars Conrad (oben links) wird vielen Gästen noch lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Weihnachtsfeier der SGS Langenhagen mit Ehrengast Lars Conrad

SGS Langenhagen. Vor Kurzem fand die alljährliche vorweihnachtliche Weihnachtsfeier der SGS Langenhagen statt, zu der wieder zahlreiche Aktive und Eltern erschienen waren.
Es sollte eine Weihnachtsfeier der besonderen Art werden, denn im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Besuch von Lars Conrad, dem Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Athen 2004 in der4x100-Meter-Lagen-Staffel.
Der Wahl-Hannoveraner war in der Zeit von 1996 bis 2008 ein fester Bestandteil der deutschen Nationalmannschaft und gewann neben der olympischen Silbermedaille viele weitere Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften, insbesondere in den Staffeln.
Die Idee hinter der Einladung von Lars Conrad war, dem Schwimmnachwuchs die Gelegenheit zu bieten, einen ehemaligen erfolgreichen deutschen Schwimmer kennenzulernen.
Er nahm die Gäste mit in seine damalige Welt, geprägt von Höhen, Tiefen und starken Emotionen und fesselte damit Groß und Klein. Auch scheute er sich nicht, seine eigenen Fehler unverblümt anzusprechen und gleichzeitig die Lehren, die er daraus für sich gezogen hat, zu nennen und somit den Zuhörern seine „lessons learned“ zu vermitteln.
Es war ein sehr inspirierender und motivierender Vortrag, nicht nur für unsere Aktiven.
Im Anschluss daran wurde das Ergebnis der Wahl zur Sportlerin und zum Sportler des Jahres der SGS Langenhagen bekannt gegeben. Victoria Härtwig und Leon-Maurice Waldeck verteidigten ihren Titel aus dem vergangenen und bekamen den Pokal dieses Mal von Lars Conrad persönlich überreicht. Es folgte eine ausgedehnte „Fotosession“ mit allen Kindern und jeder bekam eine personalisierte Autogrammkarte.
Der Vorsitzende der SGS, Marc Wewstaed, bedankte sich mit kleinen Präsenten, bei den ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen für den Einsatz, den sie bisher geleistet haben und noch weiterhin leisten werden.
Ein weiteres Highlight an dem Abend war für die Aktiven das „Schrottwichteln“. Mit Hilfe eines Losverfahrens wechselten Geschenke ihren Besitzer. Das war ein Riesenspaß für Groß und Klein.