Heiner Rust räumte wieder ab

Die Preisträger des SV Brink.

Brinker Schützen verteilen ihre Herbstpokale

SV Brink. Im stillen Gedenken an die im Krieg gefallenen Vereinsmitglieder hielten die Schützen des SV Brink einen Fackelmarsch ab. Anschließend wurden im traditionellen Rahmen bei rustikalem Essen die Herbstpokale vergeben, die bereits einige Tage zuvor mit dem Luftgewehr auf zehn Meter Entfernung ausgeschossen worden waren. Heiner Rust räumte ab und gewann den Meineke-Pokal, BP-Pokal, Herbst-Pokal und Gosewisch-Pokal. Waltraut Koch bekam den Zweirad-Hennig-Pokal sowie die Meineke-Plakette überreicht. Oliver Rust erhielt den Dreßen-Pokal. Den Wilhelm-Evers-Wanderpokal gewann Eckart Ferkau. In der Jugendabteilung war Marlon Saler der erfolgreichste Schütze. Er sicherte sich den Meineke-Pokal, Langrehr-Pokal und Jugend-Pokal. Steven Reimer erhielt den Töllner-Pokal und den Sonderpreis. Seine Schwester Michelle Reimer gewann ebenfalls zwei Preise und holte sich den Herbst-und Gründer-Pokal. Der ECHO-Pokal und der Knupper-Pokal wurden an Sebastian Teßmer vergeben.