"Hoch zufriedene Gruppe"

AWO-Ausflug bot Wissenswertes

AWO Kaltenweide. Der vorerst letzte Ausflug des AWO-Ortsvereins in diesem Jahr führte 33 Mitglieder und Gäste nach Tonnenheide, in der Nähe von Minden gelegen. Besucht wurde der
Spargelhof Winkelmann, der aber trotz seines Namens nicht nur Spargel, sondern
auch Erdbeeren und Heidelbeeren anbaut.
Dort angekommen, gab es zuerst ein reichhaltiges Mittagsbüfett mit interessanten
Zusammenstellungen rund um die dicken Blauen. Manches ungewohnt, aber immer
schmackhaft. Nach dem Essen informierte ein Mitarbeiter des Hauses über den Hof und hatte
eine Menge zu erzählen. Beispielsweise, dass auf mittlerweile 800 Hektar Pachtland
Spargel, weiss und grün, Erdbeeren und Heidelbeeren angebaut werden. In der
Hauptsaison des Spargels arbeiten rund eintausend Erntehelfer aus Polen
und Rumänen, die mit hofeigenen Bussen zu den im Umkreis von 20 Kilometer liegenden
Feldern gefahren werden. Täglich werden bis zu 120 Tonnen Spargel geerntet, der im
Norden bis Kiel, in Westen bis Frankfurt und im Süden bis Nürnberg verkauft wird.
Für die Arbeiter wurden Unterkünfte gebaut, mit Bädern, Küchen, Waschmaschinen
und allem, was so gebraucht wird. Es gibt einen Supermarkt mit Produkten aus
deren Heimat. Auch arbeiten 150 Deutsche im Betrieb, davon 60 Festangestellte,
die sich ausserhalb der Saison um alles kümmern und instand halten.
Der Ort Tonnenheide hat zudem einen sehr rührigen Heimatverein, der in
jahrelanger Arbeit zum Beispiel eine sehr heruntergekommene alte Mühle restauriert hat, in der jetzt stilvoll geheiratet und gefeiert werden kann.
Bestaunt werden konnte auch ein riesiger Findling, der während der letzten
Eiszeit seinen Weg von Südschweden hierher gefunden hatte. Schätzungen taxieren sein Gewicht auf 350 Tonnen.
"So könnte man noch viel mehr Interessantes berichten, aber am besten fährt man
selbst mal dorthin und staunt über viele Superlative. Die Reisegesellschaft
jedenfalls war hoch zufrieden mit diesem Ausflug, auch das Wetter spielte mit", so der Bericht von Karin Reich vom AWO-Ortsverein.