Jan Hülsmann weiterhin an der Spitze

Einer für alle, alle für einen: Der Vorstand des Akkordeonclubs Langenhagen.

ACL: Aber Posten des Jugendwarts bleibt unbesetzt

Akkordeonclub Langenhagen. Der 1. Vorsitzende Jan Hülsmann des Akkordeonclubs Langenhagen berichtete auf der Jahreshauptversammlung über das abwechslungsreiche Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr, das von vielen Aktivitäten der Spielerinnen und Spieler in den Orchestern geprägt wurde. Auf vielen Veranstaltungen in Langenhagen und der Region Hannover präsentierte sich das 1. Akkordeonorchester Langenhagen hervorragend und das außerordentlich gut besuchte Jahreskonzert war das Glanzlicht im Jahr 2012. In diesem Jahr wirkte das 1. Akkordeonorchester bereits mit großem Erfolg für die musikalische Umrahmung der Sportlerehrung der Stadt Langenhagen im Theatersaal mit.
Nach kurzem Geschäfts- und Kassenbericht standen Neuwahlen im Verein an. Souverän leitete Matthias Gleichmann als Wahlleiter die Geschehnisse und getreu nachdem Motto „Never Change a winning Team“ wurden der 1. Vorsitzende Jan Hülsmann und die 2. Vorsitzende Ina Voigt in ihren Ämtern bestätigt. Allerdings musste sich der Vorstand nach 14 gemeinsamen Arbeitsjahren von dem Jugendleiter Ulrich Pannkoke verabschieden, der aus privaten Gründen erstmal nicht mehr für das Amt zur Verfügung steht. Die Pressewartin Antje Wöhler gab einen kleinen Rückblick über die gemeinsamen Erlebnisse auf den verschiedensten Aus- und Inlandsreisen sowie Clubveranstaltungen, bevor das Kinderorchester sich mit einem selbst gereimten Lied des musikalischen Leiters Dietmar Steinhaus "Ulli, Du bist ein dufter Typ" und "wir haben Dich ganz doll lieb", persönlich von ihrem Jugendleiter verabschiedete. In dieser Sitzung konnte kein neuer Jugendwart gefunden und verpflichtet werden, so dass der ACL 74 seine Mitglieder nochmals gesondert für die Wahl einladen wird. Ina Voigt und Jan Hülsmann wurden ebenfalls in ihren Ämtern als Notenwartin und Gerätewart von der Versammlung bestätigt.
Der Festausschuss wurde komplett wiedergewählt und für die ausgeschiedene Kassenprüferin Britta Zemke wurde Sabine Wojke verpflichtet. Der 1. Vorsitzende teilte mit, dass die Beiträge und Aufnahmegebühren wie bisher beibehalten werden können und so konnte schnell über die anstehenden Veranstaltungen, Fahrten, Konzerttermine, Jugendarbeit und Schülersituation und Geschehnisse im Verein informiert und beraten werden.
Der ACL 74 begrüßte mit dem jüngsten Mitglied, dem fünf Monate alten Kris Wöhler, das 200. Vereinsmitglied.
Weiterhin gab es ein paar Informationen über die schon im Mai anstehende Konzert-Auslandsreise nach London, an der mehr als 60 aktive und passive Mitglieder des ACL 74 teilnehmen werden. In den Osterferien wird im Clubheim des ACL für die Akkordeonkinder wieder eine tolle Aktions- und Bastelwoche durchgeführt und in den Herbstferien bricht der Club zu einer Übungsfreizeit nach Wernigerode auf. Geplant sind dort viele Aktivitäten und Freizeitspaß, aber auch das Instrument Akkordeon wird in der Zeit nicht zu kurz kommen. Ein Konzert in der Wernigeroder Kirche ist ebenfalls geplant.
Nach unterschiedlichen Aussprachen beendet der 1. Vorsitzende die Sitzung zeitnah und wünscht allen Mitgliedern und dem Verein, dass es weiterhin so erfolgreich voran geht wie bisher.
Wer Lust hat, ebenfalls mitzumachen, Freundschaften zu knüpfen, in der Gemeinschaft zu musizieren und dabei noch die Welt zu bereisen, der ist beim ACL immer gerne gesehen. Informationen erhält jeder beim 1. Vorsitzenden Jan Hülsmann unter der Telefonnummer (0511) 7 26 19 27 oder unter der vereinseigenen Homepage www.akkordeon-club-langenhagen.de.