Jetzt ist es bunt auf der Matte

Die erfolgreichen Prüflinge des VfB.

Judoprüfungen beim VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Kurz vor den Zeugnisse stehen in der Judo-Sparte des VfB Langenhagen die Prüfungen zum nächsten Gürtel auf dem Plan. Diese Möglichkeit haben gleich 17 Kinder und Jugendliche genutzt. Für einige war es die erste Judoprüfung, andere sind schon „alte Hasen“. Die Aufregung war aber bei allen gleich, schließlich gehört sie dazu, wenn man etwas vor Publikum und Prüfern demonstriert, das man lange geübt hat. Die erfahrensten Kids durften beginnen und so sahen die Zuschauer gleich, wie es im Judo weiter geht. Konter, Kombinationen und Hebeltechniken kennen die niedriger Graduierten noch nicht so gut. Aber alle hatten sich sehr gut auf ihre Stand- und Bodentechniken vorbereitet und konnten sie im Randori (Übungskampf) anwenden. Insgesamt waren die Prüfer Klaudia Wahl (dritter Dan) und Oliver Budzinski (vierter Dan) sehr zufrieden und so gratulierten sie jedem Einzelnen zum neuen Gürtel. Viele probierten ihren neuen Gürtel gleich beim nächsten Training aus und wahrscheinlich haben sie auch schon in ihrem neuen Programm, das es zur Urkunde dazu gibt, geschmökert womit es nun weiter geht.
Den weißgelben Gürtel tragen nun Anissija Dahnke, Benjamin Liese und Georgina Vorbeck. Den gelben Gürtel binden sich Arian Saghaei, Jonas Frenz, Leonard Jung, Nicolas Herbst, Noah Jung und  Peter Eberhardt nun stolz um. Cellina Himbert, Lennart Sassenbert, Marlene Framme, Neo Weiß und Stefan Venz Ateaga erreichten den gelborangen Gürtel. Glücklich tragen Charlotte Schaarschmidt,  Maik Fröhlich und Roman Müller nun den orangen Gürtel. Gratulation an alle Prüflinge!
Die Judoka des VfB sind montags (Judomäuse), dienstags (Kinder, später Erwachsene), donnerstags (Jugendliche, später Erwachsene) und freitags (alle) auf der Judomatte anzutreffen. Wer Lust hat, mal zu schnuppern, ist herzlich zum Probetraining eingeladen. Wann und wo genau, verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.