Jeweils fünf Schuss gewertet

Die Sieger des Ü-50-Schießens: Hans-Henning Finke (von links), Burkhard Bennigstorf und Klaus Mesenbrink. 

U 35-Schießen und Ü 50-Schießen erfreuen sich abermals großer Beliebtheit

SV Germania Heitlingen. Bereits für Ende Februar hatten die jungen Schützen des Schützenvereins Germania Heitlingen zum so genannten U 35-Schießen in ihr Vereinsheim ein. Gewertet wurden fünf Schuss mit dem Blasrohr, fünf Schuss mit dem Luftgewehr stehend an der Stange sowie fünf Würfe bei dem Wurfspiel „Cornhole“. Aus den insgesamt 35 Teilnehmern, darunter auch Gastschützen aus umliegenden Dörfern konnte sich Nicht-Mitglied Timo Ahlerten durchsetzen und darf die Wanderscheibe nun ein Jahr verwahren. Zweiter und ebenfalls Gast, wurde Phillipp Nordmeyer vor dem Heitlinger Jann Tegtmeyer.
Zwei Wochen später wurde das vereinsinterne Ü-50-Schießen ausgetragen. Ziel war es, 100 Ring mit dem Luftgewehr zu schießen und gleichzeitig einen guten Teiler zu erringen. Dies gelang am besten Burkhard Bennigstorf (100 Ring, Teiler 5,3) vor Hans-Henning Finke (100 Ring, Teiler 8,8) und Klaus Mesenbrink (100 Ring, Teiler 10,6).