Kampfsport während der Fußball-WM

Die Kampfsportler zeigen im CCL, was in ihnen steckt.

VfB Langenhagen präsentiert sich im CCL

VfB Langenhagen. Während der Fußball-WM verlagert der VfB Langenhagen kurzerhand sein Training teilweise ins CCL. Hier kann man am Donnerstag, 19. Juni, ab 17 Uhr Selbstverteidigung testen und ab 18.30 Uhr Judo. Am Dienstag, 24. Juni, ist man ab 16.30 Uhr bei der vietnamesischen Kampfkunst VoViNam - Việt Võ Đạo willkommen, danach geht es ab 18 Uhr passend zur WM brasilianisch weiter mit Capoeira und ab 19 Uhr folgt dann die Selbstverteidigung WDS.
Am Sonnabend, 28. Juni, ist dann den ganzen Tag ab 9 Uhr der gesamte VfB präsent. Die Judo- und Karateka starten, gegen Mittag steht die VoViNam Sparte auf der Matte gefolgt vom brasilianischen Capoeira. Den Nachmittag läutet dann eine neue Gruppe im VfB ein, sie trainiert Muay Thai & MMA, das besser als Thaiboxen bekannt ist. Den Abschluss bis zum Abend gestalten dann die Capoeira-, die Selbstverteidigungs- und die Judosparte. Eine genaue Übersicht, wann welche Kampfsportart oder –kunst präsentiert wird, findet man auf der Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.