Kampfsportler stellen sich

Die Prüflinge des VfB Langenhagen stellten sich sowohl beim Esdo...

Esdo- und WDS-Prüfungen beim VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Ihren letzten Trainingstag vor den Ferien nutzen 15 Esdo-Sportler des VfB Langenhagen für ihre Gürtelprüfung. Zu diesem Prüfungstag war Bundestrainer Kunibert Back extra aus Heidelberg angereist. Er lobte die Entwicklung der Sportler, welche sich im guten Prüfungsergebnis niederschlug. Dass Esdo sich auch sehr gut für späte Einsteiger eignet bewies Marco Nicht, der durch seine beiden Töchter zur Teilnahme am Esdo animiert wurde und der als der ältester die Gürtelprüfung bestand. An dieser Stelle zeigte sich, dass nicht nur Eltern ihre Kinder vom Sport überzeugen können, sondern in diesem Fall die Kinder den eigenen Vater aufgrund ihrer Leistungen im Selbstverteidigungssport für diese Sportart gewinnen konnten. Wir gratulieren Kristin Meyer, Rick Barteczko, Lisa Otrzonsek, Sina Marie Ruße, Yannik Ruße, Chantal Birkenfeld und Marco Nicht zum weißgelben Gürtel. Sam Weidemann, Talissa Nicht und Kim Fisch freuen sich über den gelben Gürtel. Jonas Holeczek, Melvin Przesdzink-Wiechers und Vanessa Nicht tragen von nun an den gelborangen Gürtel und Kristina Aladzik darf sich den grünen und Stefan Aladzik den blaubraunen Gürtel umbinden.
Seit einigen Jahren wird beim VfB Langenhagen auch die Kampfsportart WDS innerhalb der Esdo-Sparte unterrichtet. An dieser Sportart können Schüler erst ab den 15. Lebensjahr teilnehmen, da hier auch mit Sticks, Tonfa, Übungsmesser und Empty Hand gearbeitet wird und daher viel Wert auf die individuellen Entwicklung und Reife des Ausübenden gelegt wird. Auch die WDS-Schüler nutzten ihre letzte Trainingseinheit vor der Sommerpause und wir dürfen Rico Reinicke zum gelben Gürtel gratulieren. Fedor Mikhaylov und Stefan Aladzik legten ihre Prüfung zum orangenen Gürtel ab, Tatjana Schubert trägt nun den orangegrünen Gürtel und Tristan Reinbold und Felix Korn freuen sich über den grünblauen Gürtel.