Kino in Schulenburg

27. März: AWO lädt zu Nachmittag ein

AWO Schulenburg. Der AWO-Ortsverein Schulenburg lädt zu einem Kinonachmittag für Dienstag, 27. März, 15 Uhr, in das Dorfgemeinschaftshaus Schulenburg ein. „Beliebte Filme aus den 60er, 70er und 80er Jahren sind im Kino nicht mehr zu sehen und auch aus den Fernsehprogrammen verschwunden“, erläutert der Vorsitzende der AWO Schulenburg, Karl-Heinz Dahlke das neue Angebot. „Daher haben wir uns darum bemüht, bekannte Filme dieser Zeit zu bekommen“, führt Dahlke weiter aus. Als die technischen Voraussetzungen standen – es stehen jetzt Filme mit berühmten Schauspielerinnen und Schauspielern wie Zarah Leander, Heinz Rühmann, Hans Albers und Paul Dahlke zur Auswahl – musste noch der rechtliche Rahmen geklärt werden, denn für öffentliche Veranstaltungen muss eine entsprechende Lizenz vorhanden sein. Nachdem nun alle technischen und rechtlichen Voraussetzungen geklärt sind, startet die AWO Schulenburg mit einem Filmnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus Schulenburg.
Es wird zwar kein Popcorn geben, dafür bietet die AWO Kaffee und Knabbereien für einen Kostenbeitrag von zwei Euro (AWO-Mitglieder 1,50 Euro) an.
„Zu unserem Kinonachmittag sind selbstverständlich alle Interessentinnen und Interessenten aus nah und fern herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter“, bittet Dahlke abschließend um Teilnahme Interessentinnen und Interessenten können ohne Anmeldung kommen.