Klingebiel-Nöhring seit 45 Jahren dabei

Die Geehrten bei der Jahreshauptversammlung der AWO in Godshorn.

Jahreshauptversammlung bei der AWO in Godshorn

AWO Godshorn (ok). Gelassenheit, Rücksicht, Kompromissbereitschaft. Alles Tugenden, die Langenhagens stellvertretender Bürgermeister Willi Minne bei der Jahreshauptversammlung der AWO Godshorn in seiner Begrüßungsrede anmahnte. Man müsse lernen, Dinge zu akzeptieren, die nicht zu ändern seien und Streit aus dem Weg zu gehen. Willi Minne war es dann auch, der die Entlastung des Vorstandes und der Kassenleitung beantragte. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Helga Weidner geehrt, für 15 Jahre Rolf Braun, Ingrid Krzyzostan und Bärbel Fünder, für 20 Jahre Renate Minne, Siegfried Grossmann, Christa Radun, Brigitte Böhm und Ulla Habermann. 30 Jahre sind Renate Petschow und Rotraud Schulz bei der Arbeiterwohlfahrt dabei. Und 45 Jahre sogar Angelika Klingebiel-Nöhring. In seinem Schlusswort bat der AWo-Vorsitzende Friedhelm Schulz, eine Petition gegen das finanzielle Risiko bei der Pflegeversicherung zu unterschreiben.