Majestäten sind ermittelt

Die Langenforther Majestäten 2019: Norbert Naethe (von links), Felix Kolb, Waltraud Nagler und Sabrina Naethe.

Rege Beteiligung beim Schützenverein Langenforth

Schützenverein Langenforth. Bei reger Beteiligung ermittelte der Schützenverein Langenforth seine Majestäten 2019. Der 1. Vorsitzende Michael Freiberg gab am Abend der Königsproklamation im Schützenhaus die mit großer Spannung erwarteten Ergebnisse bekannt. In diesem Jahr schaffte es Norbert Naethe die Königswürde mit 29 Ring und einem 83 Teiler, KK 50 Meter, für sich zu entscheiden. Den zweiten Platz belegte Matthias Jordan, ebenfalls 29 Ring und einem 190 Teiler und Platz drei sicherte sich Klaus Nagler mit 28 Ring.
Der neuen Königin Waltraud Nagler gelang es erstmalig den Titel mit 30 Ring und einem 424 Teiler mit dem KK-Gewehr, 50 Meter, nach einem spannenden Wettkampf für sich zu entscheiden. Dicht gefolgt auf Platz zwei von Gisela Gelbrecht, mit ebenfalls 30 Ring und einem 520 Teiler. Den dritten Platz erreichte Birgit Naethe mit 29 Ring.
Neue Jugendkönigin wurde Sabrina Naethe mit dem Luftgewehr, zehn Meter, mit 30 Ring und einem 27 Teiler. Auf Platz zwei folgte Anja Kolb mit ebenfalls 30 Ring und einem 105 Teiler. Seinen Titel als Kinderkönig konnte Felix Kolb in diesem Jahr erneut mit dem Lasergewehr, zehn Meter, mit 25 Ring verteidigen, gefolgt von Martin Gentje mit 23 Ring auf Platz zwei. Den ersten Platz, KK-Wanderorden, konnte zum dritten Mal in Folge Hans-Jürgen Henjes mit 30 Ring und einem 48 Teiler für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte Klaus Kiene mit ebenfalls 30 Ring und einem 256 Teiler, und auf Platz drei folgte Waltraud Nagler mit 29 Ring.
Die Wunni-Kette, Luftgewehr zehn Meter stehend Auflage, errang Hans-Jürgen Henjes mit einem 62 Teiler, gefolgt von Peter Gelbrecht mit einem 89 Teiler auf Platz zwei, und Gisela Gelbrecht auf dem dritten Platz mit einem 144 Teiler.