Marcel Überheide ist neuer Vorsitzender

Die neue Besetzung des Vorstands: Marcus Kramer, Pressewart (von links), Lars Wunderlich, zweiter stellvertretender Vorsitzender,Marcel Überheide, Vorsitzender und Wasserballwart Justus Groth, stellvertretender Vorsitzender und Kassenwart, Victoria Intze, Schwimmwartin, Pia Gesenhus, kommissarische Synchronschwimmwartin (nicht im Bild).
 
Der neue Vorsitzende Marcel Überheide (links) verabschiedet den ausscheidenden Vorsitzenden Stefan Otte mit einem kleinen Präsentkorb erlesener Weine.

Stefan Otte verlässt Vorstand des SV Langenhagen '71

SV Langenhagen '71. Aufgrund des Lockdowns und der unklaren Situation musste die Mitgliederversammlung des SVL, die satzungsgemäß im ersten Quartal eines jeden Jahres stattfinden soll, auf den Juli verschoben werden. So lud der SVL seine 79 stimmberechtigten Mitglieder jetzt ein.. Mit einer leider sehr geringen Beteiligung, die vermutlich auf die Unsicherheit in der momentanen Corona Situation zurückzuführen ist, berichtete der Vorstand von den Herausforderungen des zurückliegenden Jahres. Obwohl es für viele Mitglieder, aufgrund des Lockdowns und des damit verbundenen Trainingsausfalles eher ruhig erschien, sah das für den Vorstand und die Trainer deutlich anders aus. Während der Vorstand sich hauptsächlich mit der Einschätzung der jeweiligen Situation und der Beantwortung der Flut an Fragen der Mitglieder kümmern musste, organisierten und etablierten die Trainer sehr kurzfristig und konsequent ein Online-Training per Skype oder auch Trockentraining.
Doch trotz aller Bemühungen und Gespräche, und obwohl der SV Langenhagen ’71 seinen Mitgliedern die Beiträge für das erste Quartal 2021 komplett erstattet hat, um einen Ausgleich für die fehlende Trainingsmöglichkeit zu schaffen, konnten nicht alle Mitglieder gehalten werden. Die Corona Situation und der damit verbundene Trainingsausfall zeigten einen signifikanten Rückgang der Mitgliederzahlen gerade im Bereich der Schwimmer 21 Prozent. Während der Rückgang der Mitgliederzahlen im Jahr 2020 insgesamt 17 Prozent betrug.
Nicht nur den Verein, sondern auch den Vorstand, hat in diesem Jahr Stefan Otte verlassen, der den Posten des Vorsitzenden vor 14 Jahren, im März 2007 antrat. Das war die bisher längste Amtszeit eines Vorsitzenden im SVL. Die Entscheidung, dass er sich nicht erneut zur Wahl stellt, war zwar schon seit längerem klar, trotzdem stimmte es die Anwesenden ein wenig wehmütig. Gerne denkt man im Verein an die guten alten Zeiten mit Stefan Otte im Godshorner Bad zurück, das für den SVL nach wie vor eine besondere Bedeutung innehat und mit vielen Erinnerungen verbunden ist, wie der Kraftakt, die Pfingstturniere, in den Jahren 2012 und 2013 unter der tatkräftigen Mithilfe aller Sparten neu zu beleben. Oder der krönende Abschluss am 30. August 2017, das Freundschaftsspiel der SVL ’71 Wasserballer gegen den damaligen Vizemeister Waspo98, bevor das Hallenfreibad Godshorn am nächsten Tag seine Pforten für immer schloss.
Während der Amtszeit von Stefan Otte war der SVL zeitweilig mehr als 550 Mitglieder stark. Die Aktiven schätzten seine unbürokratische Art, kurzfristig Trainingsmöglichkeiten während der Ferien zu schaffen genauso wie den nahtlosen Übergang in die neue Trainingsstätte, der Wasserwelt, für den Stefan Otte sich stark machte.
Als neuen Vorsitzenden begrüßt der Vorstand Marcel Überheide, der bereits seit 2013 als Wasserballwart im Vorstand des SVL und somit schon fast ein alter Hase ist. Er bekleidet im Moment zunächst einmal bis zur Wahl des Wasserballwartes im März 2022 beide Ämter.
Eine weitere Doppelbesetzung hat sich ergeben, als Justus Groth, der stellvertretende Vorsitzende, zum neuen Kassenwart gewählt wurde.