Meistertitel im Sportschießen verteidigt

Überzeugten als Team und auch allein (von links): Lutz Döpke, Andreas Wurm und Marcus Langreder.

SSV Schulenburg: Plätze 2, 3 und 4 in der Einzelwertung

SSV Schulenburg. Nachdem sich die Mannschaft des SSV Schulenburg mit den Schützen Lutz Döpke, Marcus Langreder und Andreas Wurm bereits den Kreismeistertitel mit dem Luftgewehr im Anschlag stehend gesichert hatte, folgte vor Kurzem auf der Schießsportanlage des SSV Schulenburg der Kreismeistertitel mit dem Kleinkalibergewehr auf einer Distanz von 100 Meter. Darüber hinaus wurde jetzt die Kreismeisterschaft in der olympischen Disziplin Liegendkampf ausgetragen. Die drei Schützen Lutz Döpke (581 Ring, Platz 3), Marcus Langreder (568 Ring, Platz 4) und Andreas Wurm (588 Ring, Platz 1), die in dieser Disziplin für den SV Engelbostel starteten, sicherten sich dabei wieder souverän den ersten Platz mit der Mannschaft. Das Tageshöchstergebnis von 588 Ring wurde in verschiedenen Klassen insgesamt drei Mal erreicht und stimmte den Kreisoberschießsportleiter Manfred Degen recht zufrieden.
Ein Wochenende zuvor fand schließlich noch die Kreismeisterschaft mit dem Kleinkalibersportgewehr statt. Die Dreiermannschaft sicherte sich auch hier souverän den ersten Platz im Kreisverband Wedemark-Langenhagen. In der Einzelwertung wurden zudem die Plätze 2, 3 und 4 an Andreas Wurm, Lutz Döpke und Marcus Langreder vergeben.
In den vergangenen Jahren hatte die Mannschaft um die drei Schützen stets die Kreismeisterschaften gewonnen – so wie auch in diesem Jahr. Anfang Juli geht es dieses Jahr aber noch mit den erzielten Ergebnissen zum Bundesstützpunkt Sportschießen nach Hannover-Wülfel, wo die Landesverbandsmeisterschaften stattfinden. Umso freudiger, da sich im vorigen Jahr die Auflösung der Mannschaft angebahnt hatte. Aber nun geht es mit frischem Elan in Richtung Titelverteidigungen und -erweiterungen.