Messen, Stoppen, Harken

Sportabzeichen mehr als 30 Mal erreicht (von links): Annelore Schmidt, Gisela Westphal, Jürgen Endewardt, Irmtraud Redetzke, Erhard Redetzke. Rechts daneben die Trainer Otto Niemeyer und André Baumann mit der Fußball-Schülermannschaft..

MTV Engelbostel-Schulenburg verleiht 96 Sportabzeichen

MTV Engelbostel-Schulenburg. „An der 100 knapp vorbeigeschrammt“, sagte Annelore Schmidt. „Wenn alle ihre Disziplinen durchgehalten hätten, wäre die Zahl erreicht worden“, ergänzte sie. Die Vergabe der Sportabzeichen fand jetzt im MTV- Sportzentrum statt. Verliehen wurden sie an 96 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, davon 52 Erwachsene, 44 Kinder und Jugendliche und sieben Familiensportabzeichen Eine Besonderheit hatte sich Otto Niemeyer einfallen lassen. Der Co-Trainer der Fußball Jugendmannschaft gab den Kindern zu verstehen, dass das Sportabzeichen eine gute Trainingseinheit für sie sei. So nahm die gesamte Mannschaft teil und hatte Spaß an den Übungen. „Alle Teilnehmer haben wieder Fitness und Ausdauer bewiesen“, lobte Annelore Schmidt die Anwesenden. „Und einer der Herren war so ehrgeizig dabei, dass er den ganzen Sommer das Kugelstoßen trainierte, um die Vorgabe zu schaffen“. Es zeichnet sich ab, dass ab 2013 die Bedingungen geändert werden. Das BSLV (Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen) könnte allgemein gültig werden. Dies unterscheidet sich im Wesentlichen dadurch, dass die Disziplinen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination in Abstufungen (Bronze, Silber, Gold) erfüllt werden müssen. „Bei diesem Verfahren können auch Nichtschwimmer das Sportabzeichen erreichen, was vorher nicht möglich war“, scherzte man.
Einige Vereinsmitglieder sind schon sehr lange dabei. Nicht wenige konnten bereits 20 und 30 Jahre in Folge ihre Urkunden entgegennehmen. Dazu gehören: Gold 39 Jürgen Endewardt, Gold 34 Annelore Schmidt, Gold 33 Irmtraud Redetzke, Gold 32 Erhardt Redetzke. Und im Zehn-Jahres-Rhythmus sind besondere Ehrungen mit einem kleinen Geschenk fällig. Das erhielten: Gold 30, Gisela Westphal, Gold 10 Regina Reimers-Schlichte und Hartmut Dietzsch.
Nach Verteilung der Urkunden und Nadeln bedankte sich Annelore Schmidt bei allen Beteiligten und wünschte ein gutes und gesundes Jahr 2013. Die Termine werden wieder rechtzeitig bekannt gegeben. Außerdem bedankte sie sich bei ihren Mitstreitern Alfred Fisch, Irmtraud Redetzke, Eva und Lothar Zboron für Messen, Stoppen und Harken.