Mit dem Reisebus im Harz

Alle Teilnehmer bestens gelaunt vor der Okertalsperre.

Erlebnisreicher Tag des Schützenvereins Brink

Schützenverein Brink. Kürzlich machte sich ein Teil der Mitglieder des Schützenvereins Brink bei gemischten Wetterverhältnissen auf den Weg in den Harz. Mit einem gut ausgestatten Bus, eines bekannten hannoverschen Busunternehmens, begann die Reise am ZOB in Hannover.
Der erste Halt war beim Windbeutel-König in Altenau an der Okertalsperre, wo die Teilnehmer ein Zwei-Gänge Mittagsmenü zu sich nahmen. Gut gestärkt ging es mit dem Reisebus weiter am Ufer der Okertalsperre entlang durch die landschaftlich reizvolle Umgebung bis nach Wernigerode – der bunten Stadt am Harz. Nach einer angemessenen Aufenthaltsdauer wurde die Fahrt bei bester Laune fortgesetzt und man wechselte das Fortbewegungsmittel. Die nostalgische Harzquerbahn brachte alle nach Drei-Annen-Hohne im Hochharz unter dem Brockenmassiv. Zurück ging es wieder mit dem Bus zum Windbeutel-König, wo bereits das Kaffeegedeck und die Riesen-Windbeutel auf die Gäste warteten. Nach einem erlebnisreichen Tag im Harz kam man um kurz nach 19 Uhr wieder in Hannover an. Insgesamt verlebten die Vereinsmitglieder einen schönen und geselligen Tag miteinander.