Naturhindernisse wurden integriert

Mit Konzentration taxiert die Lehrgangsteilnehmerin den Parcours beim RVL. (Foto: M. Bortel)

Lehrgang für Parcoursspringen beim RVL

RVL. Der Reitverein Langenhagen (RVL) hat auf dem Vereinsgelände an der Walsroder Straße den vierten Springlehrgang mit Ausbilder Andreas Weiser durchgeführt. An zwei Tagen konnten die Teilnehmer unter seiner Anleitung trainieren. Die Organisation hatte Martina Otto übernommen. Die hervorragenden und großzügigen Platzverhältnisse lockten auch Reiter aus der Umgebung an, am Lehrgang teilzunehmen. Auf dem großen Springplatz wurde ein abwechslungsreiche Parcours zur Verfügung gestellt, indem dieses Mal auch einige der neuen Naturhindernisse integriert wurden. Die Trainingsgruppen wurden nach Leistungsstand in Anfänger und Reiter in der Klasse M eingeteilt. So war es möglich, die Trainingsstunden individuell an den Leistungsstand eines jeden Reiters und seines Pferdes anzupassen. Andreas Weiser stellte anspruchsvolle Aufgaben an jeden Reiter, die er dann im Parcours zu meistern hatte. Außerdem wurden individuelle Tipps für das weitere Training gegeben. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der Lehrgangsorganisation und ihrem persönlichen Trainingserfolg. Es sind weitere Lehrgänge geplant. Für die Zuschauer gab es nicht nur spannende Parcoursritte zu sehen, sondern auch für dasw leibliche Wohl war bestens gesorgt. Dank der Spenden der Vereinsmitglieder konnten Salat, Würstchen, Kaffee und Kuchen genossen werden.