Reitverein wagt schon Jahresrückblick

Die Scheckübergabe von Edeka Cramer im Spätsommer war für den Reitverein und seine Voltigierer ein Highlight im Corona-Jahr. (Foto: Reitverein Engelbostel)

Corona-Auswirkungen waren kein Zuckerschlecken

Engelbostel. Dass die Auswirkungen von COVID-19 für alle Beteiligten im gemeinsamen Vereinsleben buchstäblich „kein Zuckerschlecken“ waren und auch noch heute anhalten, darüber ist sich der Vorstand des Reit- und Fahrvereins in Engelbostel mehr als bewusst, wagt aber schon jetzt einen kleinen Rückblick und registriert dabei eine zuversichtliche Entwicklung in 2021. Toll ist es nach wie vor, das Sponsoren wie der Edeka Cramer Markt in Langenhagen weiterhin zur Seite standen und auch stehen. Die spätsommerliche Scheckübergabe von über 700 Euro war für die Voltigierer ein leuchtender Augenblick auf neue Turnieranzüge einer weiteren Mannschaft für die hoffentlich, in 2022 stattfindende Turniersaison. „Solch großzügige Spenden helfen uns enorm“, so Kassenwartin Andrea Franke „durch die anhaltende Situation müssen wir wie in allen anderen Vereinen auch, einfach Prioritäten in der Gesamt Kasse setzen“. Durch die mit strengen Regeln statt gefundenen Anfänger Grundkurse und gerade jetzt in den Herbstferien erteilten Reitabzeichen Lehrgänge, blieben die Mitgliederzahlen der Schulreiter bisher erfreulicher Weise ebenfalls stabil, so Vereinsreitlehrerin Heike Kupczak. Auch der Trainer Wechsel im Springbereich zeigt erfreulicher Weise keinen schwerwiegenden Teilnehmer Rücklauf. Durch immer wieder aktualisieren der momentanen Regeln von der 2. Vorsitzenden Claudia Wollnik in Absprache mit dem Gesamtvorstand, konnte bisher der Reitbetrieb bzw. die Pflege der Pferde, aufrecht erhalten bleiben. Anders hingegen ging es der Voltigier Sparte rund um Kim Kokorsky, ihren Trainerinnen und den mittlerweile 5 Mannschaften und den dazugehörigen Mädels. Die Kontakteinschränkungen im Mannschaftssport killten so manchen ersehnten Spaß der Mädchen und sie mussten immer wieder das Training auf längere Zeit aussetzen. Auch die bereits angegangene geplante Wiederholung des erfolgreichen 2019 stattgefunden Turnier, musste bei allen interessierten Vereinen aus der Umgebung, in 2021 abgesagt werden. Stattdessen so Kokorsky, nutzte die Trainerschaft die sich zum Teil personell etwas veränderte, für Lehrgangs Serien in der Region Hannover. Ihre drei Pferde Bubi, Pünktchen und Othello jedoch blieben den Mädchen in diesen schwierigen Zeiten weiter treu und freuen sich auf das ein oder andere neue Mädchen, was von der Warteliste nach und nach aufrücken darf. Ausdrücklich bedanken möchte sich der Vorstand des Reit- und Fahrvereins in Engelbostel nochmals bei allen Mitgliedern, Sponsoren und weiterhin tatkräftigen ehrenamtlichen Helfern die mit welcher Tätigkeit den Verein auch immer, unterstützen. Den Verein aufrecht zu erhalten wäre nicht möglich, wenn diese anhaltende kuriose Zeit nicht gemeinsam gelebt werden würde.