Robert Grellmann regiert in Altenhorst

Die Majestäten vom SV Altenhorst: König 2019 Robert Grellmann (von links), Kaiserin 2019 Egi Dreyfuß, Schießsportleiterin Gudrun Heyne und der 1. Vorsitzende Günter Reiche.

Königsschießen des SV Altenhorst

Schützenverein Altenhorst. Bereits im März ermittelte der Schützenverein Hainhaus, Maspe, Twenge und Altenhorst die diesjährigen Majestäten. Da das Schützenhaus in Altenhorst nicht mehr genutzt werden kann, fand in diesem Jahr erstmalig der Wettkampf im Schützenhaus Kaltenweide statt. Die Schießsportleiterin Gudrun Heyne leitete wie immer das Schießen. Leider war der Andrang im Gegensatz zum Vorjahr nicht so groß. Trotzdem musste erst die Qualifikation von fünf Schuss – 50 Ring geschafft werden, um ins Stechen zu gelangen. Da die Damen und Herren wie immer gleichberechtigt wetteifern, waren Egi Dreyfuß und Robert Grellmann im Stechen. Hier setzte sich der Vorjahresdritte Robert durch und errang die Königswürde und verwies Egi Dreyfuß auf den zweiten Platz. Auch die Jugendkönigin wurde ermittelt. Hier siegte, wie schon 2018, so auch 2019 Sophie Burgmüller. Beim Königsschießen musste sie sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Beim Wettkampf um die Kaiserwürde, hier sind nur ehemalige Könige und Königinnen zugelassen, ließ sie keine Zweifel aufkommen, und so sicherte sich Egi Dreyfuß den Titel der Kaiserin 2019 in Altenhorst.
Bereits zwei Wochen später mussten sich die Schützen wieder ins Schützenhaus Kaltenweide aufmachen. Da das Schützenfest, Termin ist am 25. und 26. Mai, wieder auf dem Hof Dusche in Hainhaus, in nicht so weiter Ferne ist, mussten auch noch die restlichen Ketten und Scheiben ausgeschossen werden. Gekämpft wurde um die Damenscheibe. Hier zeigte sich Bärbel Heise als sicherste Dame und siegte vor Egi Dreyfuß und Melitta Reßmeyer. Die Döpke-Bade-Scheibe sicherte sich Klaus Sommerfeld. Er verwies Günter Reiche und Uwe Burgmüller auf die Plätze. Letzterer errang mit einem 29er Teiler auch die Wesphal-Lange-Kette. Den Tarras-Pokal ließ sich die Jugendkönigin Sophie Burgmüller auch in diesem Jahr nicht entgehen. Auch die Jubiläumskette wurde unter den Damen des Vereins ausgeschossen. Die Siegerin wird aber erst auf dem Schützenfest bekannt gegeben und geehrt.