Schläge und Tritte waren verboten

Die Mitglieder der Sparte freuten sich über die ersten Wettkämpfe.

Muay Thai & MMA: VfBler erfolgreich beim ILLCS ´21

VfB Langenhagen. Anfang Oktober war es endlich wieder so weit: Drei Athleten der Muay Thai & MMA-Sparte des VfB Langenhagen machten sich auf den Weg zum ILLCS ´21 (International Luta Livre Championships) in Hannover. Unter dem Coaching von Trainer Arne Pohlmeyer und den Anfeuerungsrufen ihrer Fans traten Wendy Ulbrich, Mohammad Sarij und Frederik Laskowski in ihren jeweiligen Klassen im Rahmen des „Subission only“ Grappling Turniers an. In diesem Turnier ging es darum, den Gegner vornehmlich im Bodenkampf durch Aufgabegriffe zu besiegen, wobei aber Schläge und Tritte verboten waren. Frederik schaffte es in der sehr starken Konkurrenz bis ins Achtelfinale und Wendy konnte sich mit Bronze sogar einen Platz auf dem Treppchen sichern.
Nach langer Ruhephase startete die Muay Thai & MMA-Sparte somit wieder erfolgreich in das Wettkampfgeschehen starten. Das Grappling (Bodenkampf) wird in der Muay Thai & MMA Sparte als fester und wichtiger Bestandteil des MMA (Mixed Martial Arts) trainiert. Im MMA kommt es darauf an, den sportlichen Kampf in allen Distanzen erfolgreich führen zu können. Im Stand (mit Schlägen und Tritten), im Clinch, beim Ringen und am Boden. Das klassische Muay Thai („Thaiboxen“) liefert für das MMA viele Elemente des Standkampfes insbesondere in Form von Clinch und Würfen. Im VfB Langenhagen kann Vollkontakt Muay Thai & MMA sowohl als Breitensport als auch als Wettkampfsport betrieben werden.
Neugierig geworden? Schnuppertraining ist bei uns jederzeit möglich! Wann und wo wir zu finden sind, sowie weitere Infos über Muay Thai & MMA verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.