Schneebedeckt in gleißendem Licht

Gruppenbild am Wurmberg-Parkplatz. 

MTV-Harzfahrt für die ganze Familie nach Braunlage

MTV Engelbostel-Schulenburg. Temperaturen wie im Frühling und herrlichster Sonnenschein bescherte den MTV-Harzfahrern einen besonders schönen Tageausflug. Die Kinder hatten ihren Rodelspaß am Wurmberg, und die Wanderer genossen die schönen Wanderwege im Nationalpark Harz.
Morgens um 8 Uhr stand der Reisebus in Engelbostel zur Abfahrt bereit. Rucksäcke mit Proviant, Wanderstöcke und Rodelschlitten wurden verstaut, und los ging’s! Bereits nach halber Fahrstrecke konnte man das Mittelgebirge mit seiner höchsten Erhebung, dem Brocken, klar erkennen. Ab Bad Harzburg ging es die Serpentinen hinauf, vorbei an Torfhaus bis nach Braunlage. Auf dem Parkplatz am Wurmberg stiegen alle 49 Mitfahrer aus. Die Kinder strebten in Richtung Rodelbahn, und die Wanderer rüsteten sich zum Aufbruch. Der Weg führte zunächst entlang der Bode in Richtung Bärenbrücke. Der Schnee auf den Waldwegen wurde in der Sonne sulzig, aber im Schatten blieb er teilweise vereist und entsprechend glatt war der Boden. Für einige waren die Wanderstöcke eine große Hilfe. Das Flüsschen Bode führte reichlich Wasser bedingt durch die beginnende Schneeschmelze. Die beiden sprudelnden Wasserfälle boten ein beliebtes Fotografier-Objekt.
In der Lichtung an der Bärenbrücke war eine ausgedehnte Frühstückspause angesagt und Gelegenheit, ein wenig zu relaxen. Hier verließ die Gruppe dann den Verlauf der Bode. Der Weg führte nach Süden, der Mittagssonne entgegen, in Richtung Königskrug. Die schneebedeckten Wege lagen in gleißendem Licht.
Der Königskrug, in dem die Wanderer ihre Mittagsrast einlegten, ist bekannt für seine „königlichen“ Windbeutel. Eine köstliche, aber üppige Nachspeise für diejenigen, die sie probierten.
Der Nachmittag war für den Rückweg eingeplant. Der Weg führte die „Alte Harzburger“ Straße hinunter nach Braunlage. Hier stand der Reisebus zur Heimreise bereit. Reiseleiter Lothar Zboron zog ein kleines Résumée der Fahrt. „Ich habe gehört, dass die Fahrt euch allen super gefallen hat. Auch die zehn Nicht-MTV-Mitglieder berichteten mir, dass sie im nächsten Jahr wieder gerne dabei sein möchten“, freute er sich. “Tragt euch schon mal die nächste Wanderung 2020 in eure Kalender ein. Wie immer findet sie am dritten Sonntag im Februar statt“, versprach Zboron.