Segeln zum Ausprobieren

SCP Langenhagen. Die Winterpause nutzte der Segel-Club-Passat für die Jahreshauptversammlung. Bewährt hat sich die Jugendarbeit mit den Jüngstenseglern am Schulenburger Südsee. Diese Arbeit wird intensiv fortgesetzt. Der Jugendwart und stellvertretende Vorsitzende Hermann Busse bekommt tatkräftige Unterstützung durch Steffen Roloff, der als Assistent des Jugendwartes berufen wurde. Weitere Hilfe erhalten die beiden Jugendtrainer außerdem durch den neu gewählten Bootswart Frank Obirei. Zur Saison 2012 werden neben dem Training auf den Optimisten zum Jüngstensegelschein auch Trainingsstunden auf den Laserjollen angeboten. Der Verein bemüht sich um Spenden für regattafähige Optimistenjollen, um zukünftig den „kleinen“ Seglern die Möglichkeiten zu geben, im Wettbewerb mit anderen Seglern erfolgreich zu bestehen.
Erfolgreich war auch die Mitgliederwerbung mit der Möglichkeit, kostenlos den Segelschein zu erwerben. Diese Aktion soll auch im neuen Vereinsjahr 2012 fortgesetzt werden. Neumitglieder ohne Segelschein haben die Möglichkeit, den Sportbootführerschein “Binnen“ zu erwerben. Diese im Bundesgebiet wohl einmalige Aktion wird ergänzt durch die Möglichkeit, die vereinseigenen Boote kostenlos auf dem Steinhuder Meer zu besegeln.
Trotz der aus Seglersicht bescheidenen Wettersituation im vergangenen Jahr wurden alle Boote intensiv genutzt. In der neuen Saison werden neben der VB-Jolle „Passat“ und dem Zugvogel „Langenhagen“ zwei weitere Jollen für ambitionierte Segler auf dem Steinhuder Meer zur Verfügung gestellt. Die VB-Jolle erhält einen kleinen E-Motor, der als „Flautenschieber“ den weniger trainierten Seglern die Möglichkeit zum Jollensegeln bietet.