Sieben Neue beim Hospizverein

Frisch ausgebildet für eine verantwortungsvolle Tätigkeit (von links): Klaus Gerth, Birgit Krohn, Beate Rehring, Johanna Holze, Hajo Walter, Christa Reimer, Ilona Nebel. Rechts steht Koordinatorin Margit Tobie.

Helferinnen und Helfer begleiten Sterbende auf letztem Weg

Hospizverein Langenhagen (ok). Fünf neue Helferinnen und zwei neue Helfer sind jetzt beim Hospizverein Langenhagen ausgebildet worden, haben erfolgreich 180 Unterrichtsstunden und ein Praktikum hinter sich gebracht. Insgesamt begleiten jetzt 19 Frauen und drei Männer Sterbende auf ihrem letzten Weg. Frank Sporleder, Vorsitzender des Hospizvereins und selbst als Helfer an der Basis tätig, freut sich, dass es auch männliche Kollegen gibt. „Männer gehen oft anders als Frauen mit dem Thema Tod um, verdrängen es.“Auch für das kommenden Jahr ist wieder ein Kursus geplant; wer Interesse hat, kann sich gern unter der Telefonnummer (0511) 9 40 21 22 bei Koordinatorin Margit Tobie melden oder im Büro an der Walsroder Straße 162 vorbeischauen. Die Öffnungszeiten: dienstags 9 bis 11 Uhr, mittwochs 12 bis 14 Uhr, donnerstags 16 bis 18 Uhr.