Tennisclub Godshorn im Höhenflug

Herren 40 (während des Trainingslagers in Santa Ponca, Mallorca, im April 2018 – dort wurde in der balearischen Sonne der Grundstein für den Aufstieg gelegt): Michael Böddener (oben von links), Björn Bradtmöller, Marc de Weber, Mark Kurzich, Thomas Frey, Axel Oppermann, unten von links: Mark Leitloff und Torden Kaßler.

Aufstiege in Landes- und Verbandsebene

TC Godshorn. Die Sommer-Saison 2018 ist für den Tennisclub Godshorn (TCG) bereits jetzt eine Erfolgsgeschichte. Gleich drei Mannschaften grüßen in den Tabellen von oben und steigen hoch verdient in die nächsthöheren Spielklassen auf.
Die Damen 40 um Mannschaftsführerin Christine Görtemöller setzten sich ungeschlagen in der Verbandsliga durch. Nach dem Abstieg im vorigen Jahr war es ein süßer Erfolg mit einer großen Portion Genugtuung. Dank des direkten Wiederaufstiegs werden die Damen im kommenden Jahr wieder dort spielen, wo sie auch hingehören: in der Landesliga.
Die Godshorner Herren 40-Mannschaft setzt ihren erfolgreichen Lauf auch in der Bezirksliga fort und freut sich über den zweiten Aufstieg in Serie. Kapitän Michael Böddener schaut voller Stolz auf eine grandiose Saison zurück: „Ich bin von der Leistung unseres Teams überwältigt. Sechs Siege in sechs Spielen – das ist einfach bärenstark.“ Im Jahr 2019 wird Böddener mit seinem Team somit die Vereinsfarben des TCG in der Verbandsklasse repräsentieren.
Großer Jubel herrschte auch bei den Damen 30, die sich am letzten Spieltag den Aufstieg in die Regionsliga sichern konnten. Das möchte auch die zweite Herrenmannschaft realisieren, die vor dem letzten Spieltag punktgleich mit der TG Hannover die Tabelle der zweiten Regionsklasse anführt.
TCG-Präsident Ulrich Görtemöller zieht ein entsprechend positives Fazit: „Das war ein ganz fantastischer Sommer für den Tennisclub Godshorn. Aber mein Dank geht nicht nur an die Aufsteiger, sondern an alle Spielerinnen und Spieler, die in diesem Jahr alles für den Club und seine Mannschaften gegeben haben!“
Mit dieser Traumsaison unterstreicht der Tennisclub Godshorn nicht nur das tolle, familiäre Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb des Vereins, sondern baut in seiner 52-jährigen Historie seine sportlichen Ambitionen weiter eindrucksvoll aus.