Traditionelles Schweinepreisschießen

Die Platzierten des Schweinepreisschießens: zweiter Platz Michael Freiberg (von links), erster Platz Birgit Tabbert-Henjes und dritter Platz Reinhard Faßhauer.
Schützenverein Langenforth. Im Dezember veranstaltete der Schützenverein Langenforth sein traditionelles Schweinepreisschießen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, sitzend Auflage auf drei Streifen á zehn Schuss mit Teilerwertung. Die jeweils zwei besten Teiler wurden addiert und entschieden über die Platzierungen. Bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung am 20. Dezember gab der 1. Vorsitzende Michael Freiberg die Ergebnisse bekannt. Den ersten Platz belegte Birgit Tabbert-Henjes mit einem 14er Gesamtteiler ( Dreier- Teiler und Elfer-Teiler), gefolgt von Michael Freiberg auf dem zweiten Platz mit einem Gesamtteiler von 58 (26 Teiler und 32 Teiler) und auf dem dritten Platz Reinhard Faßhauer mit einem Geamtteiler von 65 (32 Teiler und 33 Teiler). Bis auf den letzten Platz erhielt jeder Teilnehmer einen Fleisch- und Wurstpreis, den er rechtzeitig zum Weihnachtsfest mit nach Hause nehmen konnte. Mit den besten Wünschen für 2019 verabschiedete der 1. Vorsitzende Michael Freiberg das Schießsportjahr 2018.