Vorstand wurde gewählt

Die geehrten Gudrun Heyne (von links), Frank Littmann, Ingrid Reiche, Günter Reiche, Cordula Bade, Carin Böhme und Sieglinde Leonenko.
 
Günter Reiche mit dem neuen Ehrenvorsitzenden Heinrich Dusche.

Versammlung des Schützenverein Hainhaus, Maspe, Twenge und Altenhorst

Schützenverein Hainhaus, Maspe, Twenge, Altenhorst. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hainhaus, Maspe, Twenge und Altenhorst
mussten etliche Tagesordnungspunkte abgearbeitet werden. Der 1. Vorsitzende Günter Reiche begrüßte die anwesenden Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Anschließend erhoben sich die Mitglieder zur Totenehrung. Das Protokoll der letzten Versammlung wurde von der Schriftführerin Stefanie Dusche verlesen und einstimmig genehmigt. Der Vorsitzende berichtete danach über das vergangene Jahr. Da das Schützenhaus in Altenhorst nicht mehr zur Verfügung stand, feierte man wieder in Hainhaus. Hier ging ein Dankeschön an Lars Dusche, der seine landwirtschaftliche Halle zur Verfügung stellte. Nachdem einige Mitglieder die Halle hergerichtet hatten, wurde es ein schönes Schützenfest. Ein Dank richtete der Vorsitzende auch an den amtierenden Schützenkönig Dirk Heyne. Nach dem Annageln der Königsscheibe unter musikalischer Begleitung durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Rössing, wurden die Mitglieder wieder mit Schnittchen und Getränken bewirtet. Ein allgemeiner Dank ging an die Helfer und Sponsoren, sowie an die Cateringfirma Thomas Lumm, der wie schon in den letzten Jahren die Gäste und Mitglieder am Sonntag wieder mit einem hervorragenden Menü verwöhnte. Nach dem Essen wurden Günter Reiche für 40-jährige, und K. Sommerfeld für 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Sportbund mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Ganz besonders wurde Wilhelm Dusche erwähnt, der nach 16-jähriger Tätigkeit als Festausschußleiter sein Amt niederlegte und auf dem Fest mit einem Präsent entlassen wurde. Nach den Berichten des Kassenwartes Heinrich Dusche, der Schießsportleiterin Gudrun Heyne und der Dameleiterin Melitta Reßmeier wurde den Kassenprüfern das Wort erteilt. Diese bescheinigten, dass alle Kassen ordnungsgemäß und nachvollziehbar geführt wurden, und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Dies geschah einstimmig, und die Versammlung war aufgefordert, einen neuen Vorstand zu wählen. Das Amt des ersten Vorsitzenden wurde geheim und schriftlich gewählt. Günter Reiche wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden wiedergewählt, und nahm die Wahl auch an. Auch der bisherige 2. Vorsitzende Lars Dusche wurde einstimmig wiedergewählt. Da der langjährige Kassenwart Heinrich Dusche aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl antrat, wurde Ingrid Reiche vorgeschlagen. Nach der hier einstimmigen Wahl, nahm sie das Amt an. Auch die Schießsportleiterin Gudrun Heyne, die Damenleiterin Melitta Reßmeier sowie die Schriftführerin Steffi Dusche besetzen weiterhin ihre bisherigen Posten. Als Nachfolgerin des Festausschußleiter stellte sich Edeltraut Dreyfuß zur Verfügung. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden noch verdiente Vereinsmitglieder geehrt: für 40-jährige Vereintreue Gudrun Heyne, Frank Littmann, Ingrid Reiche, Cordula Bade und Carin Böhme, für 50-jährige Treue Sieglinde Leonenko. Dann kam noch ein Ereignis, mit dem niemand so richtig gerechnet hatte: Der Vorsitzende bat die Mitglieder sich von den Plätzen zu erheben und ernannte Heinrich Dusche zum Ehrenmitglied des Schützenvereins Hainhaus, Maspe, Twenge und Altenhorst. Heinrich Dusche trat 1960 dem Verein bei, war von 1964 bis 1967 Schriftführer, 1967 1. Schießwart und von 1968 bis 2019 Kassenwart des Vereins. 59 Jahre Vorstandsarbeit rechtfertigen diese Ehrung, die auch durch den Applaus der Mitglieder bestätigt wurde.
Es kam noch einmal das kommende Schützenfest 2019 zur Sprache. Hier bittet der Vorstand um Mitarbeit und Unterstützung, da bis zum Fest am 25. und 26. Mai wieder in der Scheune von Lars Dusche in Hainhaus nicht mehr viel Zeit zur Verfügung steht. Der 1.Vorsitzende bedankte sich schloss die Versammlung.