15 Millionen Euro Investitionen

Klingbeil zur Stärkung der GEKA

Heidekreis. Wie der Munsteraner Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil aus dem Deutschen Bundestag berichtet, plant der Bund weitere Investitionen in die Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten (GEKA) in Munster. Für bis zu 15 Mio. Euro soll ein weiterer Sprengofen entstehen. Dazu hat das Bundesverteidigungsministerium dem Verteidigungsausschuss berichtet.
„Grundlage ist, dass die Innenminister der Bundesländer den Bund um weitere Unterstützung bei er Kampfmittelräumung gebeten haben, gerade damit Rüstungsaltlasten schneller beseitigt werden können. Daher plant der Bund eine Stärkung der GEKA in Munster. Für eine gute Ausstattung der GEKA setze ich mich im Bundestag seit Jahren ein, damit die gefährliche Munition sicher entsorgt werden kann und der Standort in Munster gestärkt wird“, berichtet Lars Klingbeil.