Inzidenzwert bei 37,6

17 Neuinfektionen im Heidekreis

Heidekreis. Seit dem 28. Oktober gibt es 17 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis: sechs in der Gemeinde Bispingen, jeweils drei in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Rethem, jeweils zwei in der Stadt Soltau und in der Samtgemeinde Schwarmstedt undeiner in der Gemeinde Wietzendorf.
Im Heidekreis-Klinikum wird eine positiv getestete Person behandelt. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 4.137. 14 weitere Personen gelten als genesen. Jeweils drei sind in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils zwei in den Städten Schneverdingen und Soltau und in der Gemeinde Bispingen und jeweils eine ist in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Gemeinde Wietzendorf wohnhaft. Aktuell sind 116 Menschen im Landkreis infiziert.
Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 38.145 Erstimpfungen, 37.709 Zweitimpfungen und 805 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 21. Oktober 2021). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 20 Personen eine Erstimpfung, sieben Personen eine Zweitimpfung und 608 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand: 27. Oktober 2021).
Die 7-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 37,6 (Datenstand vom 28. Oktober 2021, 3 Uhr). Der Leitindikator „Hospitalisierung" und der Indikator "Intensivbetten" sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Über die Homepage des Heidekreises sind die jeweiligen Links zu diesen Informationen hinterlegt. Aktuell gilt keine Warnstufe für den Heidekreis.