Rotarier frischen Schulgarten auf

Die NachwuchsgärtnerInnen bepflanzten mit Feuereifer die Kräuterschnecke.
3Bilder
  • Die NachwuchsgärtnerInnen bepflanzten mit Feuereifer die Kräuterschnecke.
  • hochgeladen von Anke Wiese

Schwarmstedt. Stolz und zufrieden blickten Initiatorin Heike Stock, die Klassenlehrerinnen der 2.Klassen Angelika Pape und Alexandra Heinze sowie die künftige Präsidentin des Rotary Clubs Schwarmstedt Aller-Leine-Tal, Elisabeth Graas-Plesse, am Ende auf das Ergebnis: Ein Teich, der in neuem Glanz erstrahlt, eine gut bestückte Kräuterschnecke, drei entkrautete und umgegrabene Beete, zahlreiche Anpflanzungen sowie Holztische und -bänke, die wieder wie neu aussehen.
Auf Bitten der stellvertretenden Schulleiterin der Wilhelm-Röpke-Grundschule Schwarmstedt, Heike Stock, hatten Rotarier, Eltern, SchülerInnen und Mitarbeiter der Schule einen gesamten Samstagvormittag dem Schulgarten gewidmet und das 2019 als „Hands on -Aktion“ begonnene Gartenvorbereitungsprojekt nach den Jahren der Corona bedingten Pause fortgesetzt. Neben zehn weiteren Mitgliedern war es vor allem der Rotarier Markus Wolter, der nicht nur mit viel persönlichem Einsatz und fachlichem Know how zum Gelingen der Aktion beitrug, sondern die einzelnen Arbeitsschritte auch koordinierte und darüber hinaus – ebenso wie der Kiebitzmarkt Schwarmstedt und die Firma Stauden Siebler – zahlreiche Pflanzen und weiteres Material spendete. Mit diesem gemeinnützigen Hands-on-Projekt und dem vorgezogenen Action Day sorgte der Rotary Club Schwarmstedt Aller-Leine-Tal dafür, dass die zweiten Klassen der Schwarmstedter Grundschule ihre Beete pünktlich zu Beginn der Gartensaison mit Kartoffeln und verschiedenen Gemüsesämereien bestücken und die Kräuterschnecke frisch mit Salbei, Katzenminze, Thymian, Schnittlauch und Oregano bepflanzen konnten. Auch Eltern, Lehrkräfte und Hausmeister packten mit an, um den Teich trocken zu legen, auszuräumen und nach dem Auslegen mit neuer Teichfolie wieder neu zu bestücken. Wenn die Wasserpflanzen angewachsen sind, soll der wie durch ein Wunder überlebende Goldfisch demnächst noch Gesellschaft bekommen. Die Uferböschung wurde bereits mit Funkien und Phlox versehen und weitere Büsche und Sträucher sollen künftig nicht nur den Vögeln Leckerbissen liefern. Damit nach getaner Arbeit der Garten und seine Köstlichkeiten auch in ansprechendem Ambiente genossen werden können, wurden die urigen Holztische und Bänke gesäubert, abgeflammt und neu gestrichen, so dass sie jetzt wieder zum Verweilen im schönen Atrium-Garten der Grundschule einladen und sicher manche (Unterrichts)stunde wie im Flug vergehen lassen werden.
Die zahlreichen fleißigen Helfer des Projekts wurden mit Kaffee, Kaltgetränken, belegten Brötchen und Muffins versorgt, die der Elternförderkreis der Grundschule dank großzügiger Unterstützung durch den Edeka Wilde in Schwarmstedt auftischen konnte.

Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.