Gelungene Premiere

Schon voller Vorfreude auf das nächste Treffen: die Frauen unterschiedlicher Kulturen.
  • Schon voller Vorfreude auf das nächste Treffen: die Frauen unterschiedlicher Kulturen.
  • hochgeladen von Redaktion ECHO

Schwarmstedt. Nach langer Planung fand jetzt das erste Treffen von Frauen unterschiedlicher Kulturen im evangelischen Gemeindehaus in Schwarmstedt statt.
Vorbereitet wurde das Treffen vom Diakonieausschuss der evangelischen Kirche, der katholischen Kirche, der Frauenbeauftragen des ezidischen Kulturvereins, der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde und den Landfrauen. Gisela Seidel begrüßte alle und führte durch das kleine Programm.
19 Frauen aus sechs Nationen trafen sich mit 18 deutschen Frauen, um sich kennen zu lernen und über ihre Kulturen auszutauschen. Sie verbachten bei Kaffee- und Teetrinken schöne Stunden mit selbst gemachten Köstlichkeiten. Beim Kaffeetrinken saßen noch alle Frauen getrennt nach Sprachen an verschiedenen Tischen. Dann kam Bewegung in den Raum durch ein kleines Kennenlernspiel: eine Deutsche suchte ihre Partnerin mit ausländischen Wurzeln und diese beiden Frauen hatten sich viel zu erzählen, auch wenn es mit der Sprache manchmal haperte. Man entdeckte viele Gemeinsamkeiten und staunte, wenn eine Kurdin erzählte, sie habe zwar nie eine Schule besuchen können, aber sie habe zusammen mit drei Hunden die 100 Schafe der Eltern gehütet.
Lore Bierwagen gab deutsche Frühlingslieder auf ihrer Ziehharmonika zum Besten und als die kurdischen Frauen gebeten wurden, ein Lied in ihrer Sprache zu singen, hörten die Teilnehmerinnen ein Lied für eine Braut. Auch die afghanischen Frauen gaben ein Volkslied ihrer Heimat zum Besten. Ganz besonders mutig und schön: der Sologesang einer Syrerin. Es war bei dieser interkulturellen Begegnung eine Atmosphäre des Vertrauens entstanden, so dass alle sich voller Dankbarkeit und Vorfreude auf das nächste Treffen auf den Heimweg machten. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 10. Juni, um 17 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus in Schwarmstedt statt.

Autor:

Redaktion ECHO aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.