Änderung der Hundesteuersatzung der Gemeinde Lindwedel vom 28. Februar 1975

Lindwedel. Aufgrund der §§ 6, 40 und 83 Abs. 1 der Niedersächsischen Gemeindeordnung (NGO) in der Fassung vom 28. Oktober 2006 (Nds. GVBl. S. 472), zuletzt geändert durch Gesetz vom 7. Dezember 2006 (Nds. GVBl. S. 575), und des § 3 Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes (NKAG) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 23. Januar 2007 (Nds. GVBl. S. 41) hat der Rat der Gemeinde Lindwedel in seiner Sitzung am 6. Oktober folgende Änderung der Hundesteuersatzung beschlossen: Die Steuer wird nach der Anzahl der gehaltenen Hunde bemessen. Sie beträgt jährlich für den ersten Hund 40 Euro, für den zweiten Hund 80 Euro, für jeden weiteren Hund 120 Euro und für einen gefährlichen Hund 614 Euro. Die Satzungsänderung tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2012 in Kraft.