Asche löst Brand aus

Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung

Hademstorf. Am Mittwochabend kam es am Tannenweg in Hademstorf zum Brand eines Einfamilienhauses, bei dem der 82-jährige Bewohner und seine 79-jährige Ehefrau eine Rauchgasvergiftung erlitten. Nach bisherigen Ermittlungen war eine - im Wintergarten des Hauses -abgestellte Tüte mit Asche brandursächlich. Eigene Löschversuche der Bewohner verliefen erfolglos. Das Feuer griff auf das gesamte Wohnhaus inklusive Dachstuhl über. Infolge des Versuchs, das Feuer zu löschen, zog sich der Mann eine schwere, die Frau ihrerseits eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Beide wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit rund 80 Kräften im Einsatz. Der Schaden wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt.