Bahnkunden wollen Taten sehen

Öffentliche Veranstaltung am 24. April im Uhle-Hof

Schwarmstedt. Zum wiederholten Male steht das Thema Bahn und Erixx in der Samtgemeinde Schwarmstedt auf der Tagesordnung. Auf Initiative von Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs findet am Mittwoch, 24. April um 19 Uhr im Uhle Hof eine große öffentliche Veranstaltung statt. Es ist erstmals gelungen, dass hieran neben der Geschäftsführung von Erixx, auch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, die Bahn und das Nds. Verkehrsministerium und Teilnahme zugesichert haben und sich den Fragen der Bürger der Samtgemeinde Schwarmstedt stellen. Es wird damit eine Forderung aus der Bevölkerung erfüllt: Letzten Dezember diskutierten Bahnkunden aus der Samtgemeinde Schwarmstedt. Hierbei wurden Probleme, wie überfüllte Züge, fehlende Fahrzeuge, mangelnde Kommunikation und Verlässlichkeit aus erster Hand geschildert. In der Diskussion wurde deutlich, dass die Betroffenen mit ihrer Geduld am Ende sind und Taten sehen wollen, die auch nachhaltige Verbesserungen bewirken. Hierbei geht es auch um Zukunftsperspektiven für die Heidebahn. "Aus der Diskussion wurde deutlich, dass auch über einen Ausbau des Streckennetzes nachgedacht werden muss. Hierzu zählen Zwei-Gleisige Abschnitte, damit sich Züge begegnen können und in letzter Konsequenz ein durchgängiger Zwei-Gleisiger Ausbau - auch wenn dieses Ziel nicht heute und morgen erreichbar ist. Die Schwarmstedter wünschen sich auch einen Halb Stunden Takt beim Erixx, so wie es bei der benachbarten S-Bahn schon möglich ist. Auch diese Forderungen wollen wir einbringen", betonte Björn Gehrs. Eine große Beteiliung der Bevölkerung an der Veranstaltung jetzt am Mittwoch wäre hier ein starkes Signal an die Verantwortlichen.