Bedrohungslage: Spezialkräfte nehmen Täter in Spielhalle fest

Buchholz. Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen am Samstagnachmittag, 30. November, in
einem Gewerbegebiet an der A 7 in Buchholz einen Mann fest, der mehrere Menschen bedrohte. Der 29-jährige Täter aus dem Heidekreis hatte mit einer Axt und einem Hund gegen 10.55 Uhr eine Spielhalle betreten und mit der Waffe auf die Spielautomaten eingeschlagen. Drei der vier im Objekt befindlichen Personen gelang die Flucht, eine entkam in einen Nebenraum. Die herbeigerufene Polizei umstellte das Objekt. Bei dem Zugriff durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) wurde der Täter überwältigt und der Hund erschossen. Verletzte Personen gab es nicht. Am Körper des Mannes stellten die Beamten Behältnisse mit herausragenden Kabeln fest. Hinzugezogene Entschärfer der Polizei klassifizierten den Fund als Attrappe. Der polizeibekannte Mann wurde festgenommen und der psychiatrischen
Abteilung eines Krankenhauses zugeführt. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen kann eine politische oder religiöse Motivation ausgeschlossen werden. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.